urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 09 Dez 2019, 03:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was wirklich helfen kann!
BeitragVerfasst: 17 Jul 2014, 00:43 
Offline

Registriert: 13 Jun 2010, 20:28
Beiträge: 13
Hallo,

ich melde mich mal nach ein paar Monaten/ Jahre zurück.

ich erkrankte 2009 an der chronischen Urtikaria mit ganz schlechten Leberwerten und erhöhten Leukos, ich war zu dem Zeitpunkt 17 Jahre alt...

Meine Erfahrungen:
Ärzte die helfen wollen, aber nicht können.
Ärzte die nicht helfen wollen und einen als Hypochonder da stehen ließen.
Ärzte die einfach irgendwelche Medikamente verschreiben, von denen Sie selber 0 Plan haben.

Ich hab mir die Tourtour mit Ärzten über 3 Jahre lang ohne jegliche Besserung über mich ergehen lassen.
Nachdem man von dieser Krankheit so niedergeschmettert wird, versucht man wirklich alles um Linderung zu bekommen. Deshalb beschloss ich zu einem Heilpraktiker zu gehen, was hat man schließlich zu verlieren? Ja ein bisschen Geld das man aufbringen muss für die Behandlung!

Dieser Heilpraktiker stellte eine Leberblockade bei mir fest, weshalb mein Körper versuchte die Giftstoffe Mithilfe der Quaddeln aus meinem Körper zu schaffen da meine Leber nicht in der Lage war dies zu tun.
Ich bekam einen Diätplan zur Entgiftung meines Körpers und siehe da ich bin seit 2 Jahren KOMPLETT SYMPTOMFREI für 350€!!!!

Anmerkung: Hätte ich mich weiterhin bei Schulmediziner behandeln lassen, hätten die meine Leber noch mehr mit unnötigen Medikamten zugemüllt und ich wäre nur noch kränker geworden. Viele Ärzte behandeln nur Symptome, sucht Euch eine Person die EUER KÖRPER ALS GANZES betrachtet!

Jede Urtikaria ist anders, klar, aber ein Versuch auf Heilung ist es dennoch Wert!
Ich möchte auch nicht jeden Heilpraktiker in den Himmel loben, schließlich gibt's in jeder Branche schwarze Schafe.

lG Acilia

P.S.: Ich frage mich wie lange der Post erhalten bleibt, da mein letzter, in dem ich auf Heilprakitiker aufmerksam gemacht habe, gelöscht worden ist :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was wirklich helfen kann!
BeitragVerfasst: 18 Jul 2014, 07:28 
Offline

Registriert: 11 Sep 2012, 07:59
Beiträge: 26
Wohnort: NRW Duisburg
Hallo ,
das kann ich so nicht bestätigen. Ich war ca.6 Monate bei einem alten und erfahrenem Heilpraktiker in Behandlung . Davor war ich bei 2 Hautärzten , die mir auch nicht helfen konnten .
Der Heilpraktiker hat mir sogar die Hand darauf gegeben,dass er die Urti im Griff bekommt. Habe entgiftet , 3 mal die Woche zur Therapie mit Spritzen , dann Eigenblutbehandlung und noch einiges mehr. Es hat alles nichts gebracht,außer dass ich ca. 2.500 Euro los wurde.
Zum Schluß hat er mir noch eine Langzeitspritze gegeben , worauf ich nur noch abnahm und nicht mehr zunahm. Ich werde zu keinem Heilpraktiker mehr gehen.
Ich bin jetzt im 3 Jahr mit meiner chronischen Urti und habe jetzt noch eine Urticaria Solaris ( Sonnenallergie ) bekommen . Ich halte es nur ca. 2 Minuten aus in der Sonne , dann fängt es an zu jucken und die Haut wird rot und dick. Sieht aus wie Sonnenbrand.
Mit Citirizin komme ich gut klar , bin auf einer halben Tablette runter und hoffe , dass es irgendwann mal mit dem Scheiss von selber aufhört.
Falls ein Member hier einen Hautarzt hier im Ruhrgebiet ( im Raum Duisburg ) kennt der sich wirklich mit Urtikaria auskennt , wäre ich über einen Link dankbar .

mfg John


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was wirklich helfen kann!
BeitragVerfasst: 27 Feb 2017, 17:26 
Offline

Registriert: 27 Feb 2017, 17:01
Beiträge: 1
john hat geschrieben:
Hallo ,
das kann ich so nicht bestätigen. Ich war ca.6 Monate bei einem alten und erfahrenem Heilpraktiker in Behandlung . Davor war ich bei 2 Hautärzten , die mir auch nicht helfen konnten .
Der Heilpraktiker hat mir sogar die Hand darauf gegeben,dass er die Urti im Griff bekommt. Habe entgiftet , 3 mal die Woche zur Therapie mit Spritzen , dann Eigenblutbehandlung und noch einiges mehr. Es hat alles nichts gebracht,außer dass ich ca. 2.500 Euro los wurde.
Zum Schluß hat er mir noch eine Langzeitspritze gegeben , worauf ich nur noch abnahm und nicht mehr zunahm. Ich werde zu keinem Heilpraktiker mehr gehen.
Ich bin jetzt im 3 Jahr mit meiner chronischen Urti und habe jetzt noch eine Urticaria Solaris ( Sonnenallergie ) bekommen . Ich halte es nur ca. 2 Minuten aus in der Sonne , dann fängt es an zu jucken und die Haut wird rot und dick. Sieht aus wie Sonnenbrand.
Mit Citirizin komme ich gut klar , bin auf einer halben Tablette runter und hoffe , dass es irgendwann mal mit dem Scheiss von selber aufhört.
Falls ein Member hier einen Hautarzt hier im Ruhrgebiet ( im Raum Duisburg ) kennt der sich wirklich mit Urtikaria auskennt , wäre ich über einen Link dankbar .

mfg John

Habe das selbe leiden... jedoch nützt bei mir auch kein medikament


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de