urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 22 Okt 2017, 00:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28 Jul 2016, 14:20 
Offline

Registriert: 17 Jul 2006, 08:30
Beiträge: 141
Wohnort: Berlin
Hallo in die Runde, nun ist es auch bei mir soweit, eine "Verabschiedungsnachricht" zu schreiben. In den letzten 10 Jahren habe ich oft nicht geglaubt, da noch hinzukommen ...

Zum Abschluss also die kleine Zusammenfassung:

Vor ca. 10,5 Jahren ging es mit der Urticaria factitia bei mir los. Nach einem viertel Jahr stellte sich ein enger Zusammenhang mit einer Histaminintoleranz heraus. Nach entsprechender Umstellung in der Ernährung konnte ich meine Dauermedikation von anfänglich 3 x 180 mg Fexofenadin auf 1 x täglich (in meinem Fall abends) umstellen. Regelmäßige Auslaussversuche schlossen sich nach den ersten zwei Jahren im ca. halbjährlichen Rhytmus erfolglos an.

Selbstverständlich wurde in der Anfangszeit alles untersucht, was man üblicherweise so untersucht: Magen, Zähne, Vitaminstatus usw. Alles ohne Befund. Besonders bei den Zähnen war ich immer unsicher, aber alle Zahnärzte versicherten mir, dass alles bestens sei und auch die uralten Amalgan-Füllungen keinerlei Auswirkungen in Richtung Urtikaria hätten. Letztes Jahr musste dann doch mehr gemacht werden. Unter anderem wurde eine seeeeeehr alte Brücke (ca. 30 Jahre alt) ausgetauscht und eine Zahnfleischbehandlung durchgeführt. Es gab diverse Komplikationen und bis ich alles hinter mir hatte, war ein dreiviertel Jahr im Zahnarztstuhl vergangen. ABER! Ich konnte ca. 3 Monate nach Abschluss der Behandlung meine 1 Tablette Fexofenadin aufgeben. Die HIT habe ich zwar immer noch, aber ich lebe jetzt seit ca. einem 3/4 Jahr ohne Medikament. Habe nur ein paar Tabletten für "Not" aufgehoben, die dann nach Ablauf ihres Verfalldatums im nächsten Jahr entsorgt werden. Sobald ich genügend Geld zusammengespart habe, werde ich auch die restlichen alten Füllungen austauschen lassen und hoffe, eventuell damit auch die HIT, zumindest in dieser starken Ausprägung, wieder loszuwerden (was würde ich für ein Tomatenbrot oder eine richtige Pizza mit Thunfisch und Annanas geben!).

Also - bleibt am Ball, Ihr alle, die Ihr noch mit Eurer Urtikaria kämpfen müsst. Ich wünsche Euch viel Kraft und eine gute Portion Glück dafür!

Bis hoffentlich nie wieder :wink:

Surin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de