urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 15 Dez 2018, 15:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19 Aug 2018, 17:37 
Offline

Registriert: 19 Aug 2018, 16:17
Beiträge: 2
Hallo Ihr Lieben aus dem Forum. Mein Name ist Renate und ich leide "erst" seit 5 Wochen unter Urticaria, angesichts der vielen Leidensgeschichten eine sehr kurze, aber auch sehr schlimme Zeit. Bei mir sind v.a. die [u][u][u]Mundschleimhäute einschließlich Zunge und Hals betroffen[/u][/u][/u], die anschwillen und lebemsbedrohlich sein können. Nach 2x Feuerwehr und 1x Notaufnahme Charitée Berlin mit jeweils 2-4 Tagen Aufenthalt, habe ich ein Notfallsett mit 2x 50mg Prednisolon und 2x 5mg Levocetirizin.
Prednissolon habe ich auch nach den Kortison Spritzen im Krankenhaus bekommen und dieses Mittel langsam ausgeschlichen. Levocetrirzin habe ich auch langsam abgesetzt, hatte aber auch das Gefühl, dass ich auf dieses Mittel überempfindlich reagiere. ich nehme also zur Zeit nichts, habe auch andere Mittel wie Eisen abgesetzt. Ich hatte die ganze Zeit immer kleine Schwellungen im Gesicht, auch mal Hals und Zunge, dann war wieder gar nichts. Heute hatte ich einen heftigen Schub und Kortison genommen. Nach über 12 Stunden ist immer noch etwas Schwellung da. Ich weiß echt nicht weiter. Hat jemand Erfahrung mit den Schwellungen im Mund und Rachen? Ich suche schon nach Ursachen und Tagebuch schreibe ich auch, werde aber nicht so recht fündig.
Habe einige Tipps gelesen, die ich versuchen werde. Darmsanierung und Vitamin D z. B., Probiere auch Schüßler Salze und Homöopathie. Auch psychisch noch mal zu forschen. Danke Allen für die Offenheit und wertvollen Tipps. Mögen wir alle Heilung finden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24 Okt 2018, 12:54 
Offline

Registriert: 24 Okt 2018, 12:38
Beiträge: 4
ja kenne ich von mir.

Konntest du ein Zusammenhang mit Lebensmittel finden ? (Tomate, Früchte, Wein?)
Ich habe keine Auslöser und leide auch oft daran.
Mir hilft oft Eis essen :D und die Schwellungen brauchen einfach seine Zeit und wenn es dich nicht beeinflusst hilft bei mir oft spazieren um die Schwellungen etwas runter zu kriegen.

Und versuch es mit einem Antihistaminikum (Fexofenadin, ist sehr gut) .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26 Okt 2018, 17:38 
Offline

Registriert: 19 Aug 2018, 16:17
Beiträge: 2
Danke für Deine Rückmeldung. Bei mir wurde bisher auch kein Auslöser gefunden, ich verzichte aber auf Weizen und Kuhmilch, es ist besser geworden.
Nächste Woche mache ich Heilfasten und eine Eigenblutbehandlung, mal abwarten, bin ganz zuversichtlich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de