Neuer Urtikariaausbruch, nun mit Fexofenadin: eure Meinung?

Welches Medikament hat bei Ihnen am besten geholfen?

Moderator: USS

Antworten
Tini79
Beiträge: 2
Registriert: 09 Nov 2019, 21:23

Neuer Urtikariaausbruch, nun mit Fexofenadin: eure Meinung?

Beitrag von Tini79 »

Hallo,
Nachdem ich Ende 2014 meine ersten Erfahrungen mit Quaddeln und Ödemen machen durfte, hat es vor 7 Wochen erneut angefangen. Auslöser kann ich leider nicht sagen. Na ja, immer noch gehofft, dass es von alleine weggeht und bei Bedarf, wenn es allzu sehr quaddelte, mit Lorano akut selber behandelt.
Dann vor ein paar Tagen gings nicht mehr und ich bin zum Hautarzt. Der hat mir gesagt, dass ich Fexofenadin nehmen soll. Mit der Dosierung könnte ich ein wenig "spielen" und ausprobieren, was ich brauche. Auf dem Beipackzettel steht als empfohlene Dosierung 1 Tablette täglich. Ich könnte aber bis zu 4 nehmen, das würden die in der Uniklinik bei schweren Fällen auch machen.
Und soll die erstmal 4 Wochen nehmen und dann wieder vorstellig werden.
Habe jetzt die ersten Tage morgens und abends jeweils 1 Tablette genommen und hab jetzt auf 1/2 Tablette runterdosiert.
Wie sind eure Erfahrungen mit dem Medikament?
Der Hautarzt meinte, dass die von mir vorher getätigte bedarfsorientierte Einnahme von Lorano akut eher schlecht gewesen sei.
Liebe Grüße
Tini79
Antworten