Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Von Betroffenen für Betroffene. Alles, was es sonst so gibt.

Moderator: USS

Antworten
eva k.
Beiträge: 4
Registriert: 12 Apr 2008, 10:16

Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von eva k. »

Hallo,
ich habe seit 2003 eine chronische Autoimmun-Urtikaria, bin aber nun ohne Medikamente seit einem Jahr fast beschwerdefrei. Ab und zu treten noch ein paar kleine Quaddeln auf, wenn ich z.B. einen Infekt habe. Es hat jedoch lange gedauert bis ich die Urtikaria kontrollieren konnte. Vorallem sprach mein Körper überhaupt nicht auf Cortison an, im Gegenteil ich hatte sehr starke Nebenwirkungen. Im ersten Jahr nahm ich 11 Tabletten (Antihistaminika Aerius) täglich, konnte die Quaddeln aber auch damit nicht gänzlich unterdrücken. Ich habe es mit klassischer Homöopathie versucht, mit TCM aber eine große Linderung hat alles nichts gebracht. 2006 habe ich dann mal, ohne jegliche Hoffnung, Schüßler Salze probiert und ich hatte innerhalb eines Tages eine Verbesserung um 50%. Ich kann`s euch nicht beschreiben was für ein gutes Gefühl das war!
Schön langsam nahm ich immer weniger Aerius und Telfast. Seit letztem Jahr schaffe ich es gänzlich auf Antihistaminika zu verzichten, sobald ich eine Quaddel bekomme, nehme ich ein paar Tage Schüßler Salze. Ich hoffe ich kann euch mit meinen Erfahrungen helfen und auch Hoffnung auf Besserung geben.
verenalein
Beiträge: 3
Registriert: 09 Apr 2008, 06:39

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von verenalein »

Hallo,

Welche Schüssler-Salze nimmst du da genau??

lg, verenalein
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo,

mich würde auch mal interessieren, welche Salze du genommen hast. Ist ja sehr verschieden.
Oft lese ich das Salz 2 ist dafür sehr geeignet, die 3 und die 8.
In meinem Buch ist es anders, da steht die 5, 14 und 18.
In meinem Buch sind es vorallem Salze, die einem zur Ruhe kommen lassen sollen. Also die 5 für die
Nerven, die 14 ist stoffwechselanregend und entzünndungshemmend. Hat eine stärkende Wirkung, sowie die 18 für die Haut.
Im Internet hab ich widerrum die 2 als das Mittel gegen Allergien gelesen, die 3 Zur Stärkung der Abwehr (auch als Schmerzmittel bekannt) und die 8 für den Stoffwechsel.
Versuchen will ich es auf jeden Fall auch, deshalb würde ich mich freuen, wenn Du uns Deine Salze mal anvertraust.
Ich weiß, das es bei jedem verschieden wirkt, liegt ja auch hier an der Ursache.
Lieben Gruß
wolkenfrei
eva k.
Beiträge: 4
Registriert: 12 Apr 2008, 10:16

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von eva k. »

Hallo,
anfangs nahm ich die Nr. 2, 7, 8 und 10. Inzwischen reichen aber die 8 und 10 aus.
Je süßer sie schmecken, umso mehr braucht der Körper davon (das funktioniert wirklich).
Ich würde euch empfehlen in eine Apotheke zu gehen und euch dort beraten zu lassen.
LG Evi
Pustel07
Beiträge: 5
Registriert: 05 Apr 2008, 11:23

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von Pustel07 »

Hallo,

das hört sich ja wirklich gut an. Was aber sind eigentlich Schüßler Salze und wie wirken sie?

Danke schonmal für die Infos und schöne Grüße,
Christian
eva k.
Beiträge: 4
Registriert: 12 Apr 2008, 10:16

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von eva k. »

Hallo Christian,
Schüßler Salze sind Minerale die im menschlichen Körper vorkommen.
Ist der natürliche Mineralhaushalt der Körperzellen gestört, können verschiedene Symtome z.B Urtikaria auftreten. Durch die Zufuhr der Minerale wird wieder ein Gleichgewicht hergestellt.
Mehr Info erhältst du unter http://www.schuessler-mineralstoffe.at
Liebe Grüße Evi
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo,

ich hab für mich jetzt die 2, die 7 zur nacht und die 14 rausgesucht. Hab wieder normalen Alltagsstreß und bin heute morgen ohne Quaddeln aufgewacht und ohne Xsusal. Ich hab noch gar
nicht dran gedacht, das es die Salze seien könnten. Ja, das wäre ja wahnsinn :wink: .
Ich hab mir ein Buch gekauft, wo alles über Schüßler Salze erklärt ist. Eine gute Freundin schwört so sehr darauf, sie nimmt das schon seit Jahren und ihr gehts gut damit. Ich denke, ein Versuch ist es Wert.
LG wolkenfrei
Benutzeravatar
mama0107
Beiträge: 35
Registriert: 11 Apr 2008, 15:15
Wohnort: Schönefeld

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von mama0107 »

Hallo,

vielen Dank für die Tips, habe mich auch gleich mit den passenden, mir noch fehlenden Salzen eingedeckt. Wieviele nehmt Ihr denn am Tag (und wie oft)?

Gruß
Tanja
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von wolkenfrei »

Guten morgen :) ,
gute Frage, gerade bei 3 Salzen, mehr soll man ja nicht nehmen, find ich es auch schwer.
Ich nehme früh bis in den Mittag rein, im Wechsel die 2 und 14, weil ich fast immer morgens außer gestern) Quaddeln habe. Und abends, zum entspannen nehme ich die 7. Leider weiß ich auch keine richhtg hilfreichen Tip's zur Dosierung.
Ich reagiere vorallem bei Streß (Arbeit). Weiß auch gar nicht, wie ich mich da schützen kann, meißt ist es Do. am schlimmsten, da arbeite ich am längsten, letztens war anschl. mein ganzes Gesicht und der Hals zugeschwollen.
Daher denke ich, helfen mir vorallem die Sachen, die die Nerven etwas stärken.

Lieben Gruß und alles Gute
wolkenfrei
eva k.
Beiträge: 4
Registriert: 12 Apr 2008, 10:16

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von eva k. »

Hallo,
anfangs war meine Dosierung so: 20 Stk Nr 8, 20 Stk Nr 10, 10 Stk Nr 2 und 7 Stk Nr 7 über den ganzen Tag verteilt. Mann muss relativ viel davon nehmen, was ein bisschen mühsam ist.
Liebe Grüße
MashMash
Beiträge: 8
Registriert: 27 Mai 2008, 09:39
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von MashMash »

Hallo leute,
ich bin neu hier und hab auch seit ein par jahren die nesselsucht, doch bei mir geht sie und kommt wieder aber es ist sehr lästig und manchmal kann ich auch nicht mehr.
Ich weiß das ich sie vorallem durch streß und wärme (sonne, heizung u.s.w.) bekomme!
Welche salze müsste oder sollte ich denn da nehmen?
Lg
MashMash
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo Mashmash,

ich glaube, so leicht kann man das nicht für einen anderen raussuchen. Jedenfalls ist für Dich bestimmt das Salz 7 geeignet..., das ist gut bei Streß, gibt Dir am Tag kraft und läßt Dich abends zur Ruhe kommen. Auch die 5 ist gut bei Streß. Tja und der Rest liegt an DEINEM Typ..., bei den Salzen gibt es verschiedende Typen. Die sind in Büchern genau aufgelistet und erklärt und gut erkennbar gemacht, ist jedenfalls doch sehr interessant und gerade bei solchen Sachen ist die Homöopathie bestimmt gar nicht so falsch.

Viel Glück und alles Gute wünsche ich Dir
MashMash
Beiträge: 8
Registriert: 27 Mai 2008, 09:39
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von MashMash »

Vielen Dank für deine antwort, ich war schon heute in der Apo und habe mich erkundigt ... werde mir aber vorher ein buch darüber kaufen und alles mal ruhig durchlesen!
Lg
MashMash
flecki04
Beiträge: 42
Registriert: 18 Dez 2008, 10:53
Wohnort: Augsburg

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von flecki04 »

hi,

habe grade entschieden den schüssler salzen eine chance zu geben. das haben ja scheinbar schon ein paar probiert. gibt's eventuell, unter umständen, motivierende erfolgserlebnisse? ;)

eventuell kann aber auch jemand kurz erklären wie das läuft mit den salzen.

lt. dem link im oberen beitrag und der apothekerin die mir die sache vorgeschlagen hat, sind bei urtikaria folgende salze gut: 10 (20stk), 3 (10-20 stk), 4 (10 stk), 7 (7 stk), 8 (10-20stk).
komme damit auf 77 Tabletten am Tag... (+ meine 4 Aerius)... n ganz schöner Berg.

Leider ist die Apotheke, die mich auf die Salze gebracht hat, in Österreich daher kann ich dort nicht so einfach nachfragen. Eine Apothekerin hier in Augsburg meinte, bei so vielen verschiedenen Salzen würde man von jedem 2-3 Stück pro Tag zu nehmen. Von einer höheren Dosierung als 10 stk hatte die Frau noch nie was gehört, auch nicht von einer Empfehlung was man bei Urtikaria nehmen sollte. Jetz bin ich natürlich unschlüssig. ob 10 oder 77...

Wie nimmt man den diesen Tablettenberg am besten? Macht es was, wenn man die Sorten mischt oder sollte man die besser getrennt nehmen?

Woher wusstet/wisst ihr denn, welche Salze gut sind?

will das gerne mal versuchen, denn die sache wird bei mir nicht besser sondern im moment eher schlechter...

lg judith
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Schüßler Salze bei chronischer Urtikaria

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo Flecki,

ich habe mir damals ein Buch darüber spendiert :wink: , weil ich gemerkt hatte, wie individuell die Salze zum Typen passen müssen, ...Blond, rote Haut oder Dunkel grüne Augen oder Braune...., auch welche Beschwerden auftreten, neben der Nesselsucht, vielleicht, Abgeschagenheit, schwitzen, trockene Haut....., das alles verändert die Empfehlung, ich hab zum Beispiel oft zu viel Eisen im Blut, außer in meiner Schwangerschaft, daher passt die 3 gar nicht zu mir, meine Freundin lebt nicht ohne :) , ich fand die 7 gut und Du mußt nicht die volle Ration von jeder nehmen, man sollte max. 3 verschiedene nehmen und die am meisten auf DICH abgepaßte. Also nicht zu viele Sorten mischen, einfach mal versuchen.... sind keine "echten" Tabletten, es sind meiner Meinung Mineralien in geringen Dosen und Calcium/Magnesium bekommt mir sehr gut, auch in der Verbindung mit der Urti., nehm ich aber lieber als Tablette, aber selten und Vitamin B Komplexe tun mir gut!
Aber jeder Körper ist anders..... versuch mal zu gucken, auch im Indernet findet man Empfehlungen bei Urtikaria!
Viel Glück, ich hoffe, es hilft Dir!

LG wolkenfrei 8)
Antworten