Heute vor einen Jahr

Von Betroffenen für Betroffene. Alles, was es sonst so gibt.

Moderator: USS

Antworten
Rucksack3
Beiträge: 666
Registriert: 28 Feb 2007, 15:16
Wohnort: Thüringen

Heute vor einen Jahr

Beitrag von Rucksack3 »

habe ich mit denn Tabletten Aufgehört und bin seit dem frei von Quaddeln, Flecken und sonst welchen Beschwerten. Ich bin mir nun zu 99% sicher das es wohl an den Mandeln gelegen hat.
Was ich mir aber immer noch nicht traue ist, andere Schmerzmittel außer Paracetamol zunehmen.
Hatte ja bei der Mandel OP erst mal andere Schmerzmittel bekommen und darauf wie ja so viel hier auch Reagiert. Bei Urti ist dies ja eine Begleiterscheinung das man keine Schmerzmittel verträgt.
Mich würde ja mal Interessieren ob ich andere wieder vertrage, will es aber nicht drauf ankommen lassen.


LG Diana
LG Diana
Tine25
Beiträge: 155
Registriert: 16 Aug 2007, 06:32
Wohnort: Herrenberg

Re: Heute vor einen Jahr

Beitrag von Tine25 »

Liebe Diana,

das freut mich total für dich, dass du diese fiese Urti los bist :-)

Naja wenn du schon so lange nix hattest und auch Paracetamol nehmen kannst, dann kannst ja evtl auch mal was anderes probieren. Würde es aber vorher, mit einem Arzt abklären. Frag doch mal das Ärzteteam der Urtikaria Sprechstunde. Evlt haben die dir einen Rat...

Meine Urti bin ich immernoch nicht los. Unter Rupafin und viel Ruhe wurde es leicht besser. Man hatte bei mir auch Candida Albicans festgestellt. Seitdem ich dagegen Tabletten genommen habe ist es auch besser, aber nie weg. Schwellungn im Gesicht habe ich genauso oft. Vor allem, seit ich wieder arbeiten gehe. Bei jedem kleinen Schnupfen blühe ich auf etc.

Habe ne Druckurti und ne Autoreaktive Urti.

Was ich nicht nehmen kann sind Schmerzmittel aller Art. Selbst Opiate gehen gar nicht....keine Ahnung was die mir geben können,sollte ich wirklich mal was brauchen.

Ich glaube so langsam, dass ich den Mist erst durch Schmerzmittel bekommen habe :evil: Musste ca 1,5 Jahre ziemlich viel Diclofenac, Ibuprofen etc für meinen Rücken nehmen. Davor hatte ich noch nie eine Urti und danach gings dann los.

Also, sei bitte vorsichtig wenn du doch was anderes ausprobierst.

Ganz liebe Grüße

Tine
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Heute vor einen Jahr

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo Diana, Hallo Tine :) ,

erstmal herzlichen Glückwunsch nachträglich :D , das ist wirklich toll! Ich habe sie auch seit Mitte Nov. ungefähr nicht mehr :D , während der Diät und meine Mandeln sind übrigens noch drin...., kann nicht schon wieder meiner Chefin mit Krankenhaus drohen :oops: !
Das mit den Schmerzmitteln interessiert mich auch schon die ganze Zeit, da ich oft Rücken-Nackenschmerzen und Migräne habe und zuvor immer Ibuprofen nahm, aber ich glaube den schlimmsten Angioödem Schub hatte ich auch mit der Einnahme so einer Tablette obwohl ich es nicht weiß, denn nur an der Tablette lag es sicher nicht, hatte da schon was am Anmarsch und vielleicht verstärkte es sich nur noch damit!
Tja, aber einfach zu hause testen wprde ich das auch nicht, vielleicht kann man das ja mal beim Arzt testen 8), wenn man dann zumindest schnell eingreifen kann!
In der Charité nannte mir ein Arzt ein Mittel, konnte es mir leider nicht merken...., kam auch nicht wieder zum Fragen, da ich keinen mehr antraf :-? ! Aber ich frage bei meinem Auswertungstermin im Febr. und sag Euch mal bescheid, was der Arzt sagte :wink: !

Lieben Gruß und schönen abend Euch wünsch Marén
Antworten