urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 15 Dez 2018, 14:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14 Jan 2009, 21:34 
Offline

Registriert: 14 Jan 2009, 20:37
Beiträge: 6
Urtikaria und hashimoto -bei mir die Ursache gefunden!

Hallo alle die an Urtikaria mitleiden , ich wollte für alle diese NAchricht hinterlassen, weil ich nach 7 Jahren die Ursache gefunden habe. Bei mir ist Anstrengungsurtikaria 5 Tage nach Geburt meiner erster Tochter ausgebrochen, sie kommt bei jeglicher Anstrengung, spricht nicht auf Cetirizin nicht an. WEil ich immer sehr viel Sport getrieben habe, ist mein Lebensqualität sehr sehr eingeschränkt, ich kann nicht sogar ein paarmal die Treppe hochlaufen-dann merke schon das Stechen, Brennen, dann kommen überall Punkte, dann wird mein Körper fleckig und rötlich und wenn ich weiter mache, schwillt ALLES VOM FUSS BIS ZUM KOPF,ich bin wie in einem einzigen Feuer. Es ist grausam, ich kann seit dem nichts machen...

Jetzt zum Thema: Ich habe alle die 7Jahre ständig nach Ursache gesucht, vielen Tabletten genommen, alle Diäten ausprobiert, nach Gifte untersucht, Amalgam, immer nach Allergien getestet, sogar Elektrosmog,ich habe schon vielen Ärzte besucht und Jahre bei denen in der Behandlung..OHNE ERGEBNISS, alles war negativ, ich bin auf NICHTS ALLERGISCH,NICHTS hat geholfen...Ich habe dann alles selbst in die Hand genommen, alle meine Probleme (die Ärzte sind ofg ganz blind, sie sehen eine Krankheit und nicht die Zusammenhänge, und immer nur: Sie haben viel Stress, sie machen sich Druck, sie haben wahrscheinlich alles nur psychisch bedingt.....!!!!) Lassen Sie sich es nicht einreden, wenn wirklich keine Allergie gefunden worden ist, liegt die Ursache woanders. Noch zum Erklären: Ich war beim Frauenarzt 5 Jahre wegen Unfruchtbarkeit im Behandlung (Auch Hormonbehandlung-nichts hat geholfen), ich war wegen meiner ständiger Akne und Nesselsucht bei Hautärzte im Behandlung und ich habe dann die Zusammenhänge gefunden....Hormone,hinter Hormone steht Schilddrüse und Hypophyse-die steuern alles hormonelle,dann habe es zusammen alles im Internet gesucht und gefunden: HASHIMOTO

Sie können es selbst finden...gibts viele Studien, daß diese autoimmune Krankheit auch AUTOIMMUNNE NESSELSUCHT oft verursacht, aber Ärzte sehen es nicht so eng, sie geben Tabletten und..."man wird schon sehen was mit einem passsiert", weil sie es selbst nicht wissen..
DIese Nesselsucht reagiert schlecht auf Antiallergika,weil es keine richtige Allergie ist.
Die Erklärung: Hishamoto ist unheilbare Krankheit, die Ursache von Ärzten unbekannt, Vermutung ist daß es von zu viel Jod, Hormonellen Umstellungen wie Pille oder Schwangeschaften oder Stress ensteht (das war bei mir SO GENAU) und Körper greift ohne Grund eigene Gewebe-Schilddrüse und zerstört sie-ICH HABE NIE WAS BEMERKT,nur Müdigkeit, keinen Kloß oder ähnliches...Es kann jahrelang dauern bis die Schilddrüse zerstört wird und nur als Unterfunktion entsteht,die Hypophyse schüttelt dann Prolaktin aus, der Unfruchtbarkeit verursacht und gegen der Schilddrüse setzt Körper bestimmten Antikörper .....UND GERADE DIESE ANTIKÖRPER SIND IM BLUT UND DIE DIE NESSELSUCHT VERURSACHEN. Ich bin mit dieser Vermutung zum Arzt gegangen (SIE gaben mir zuerst sowieso nicht Recht, daß es sein kann, aber Blut (Antikörper und Hormone abgenommen) und es war positiv-heißt HASHIMOTO.
Ich schreibe es für die, die vielleicht nocht den Weg suchen, es ist doch eine häufige Ursache von Nesselsuchten, die anders unerklärbar sind (ES KANN AUCH EINE ANDERE ENTZÜNDUNG IM KÖRPER SEIN ALS SCHILDDRÜSE).

Und noch was.meine Hormone war laut Ärzten fast im grünem Bereich, also wollten auch nicht die Antikörper nehmen, dann sollte man es bei anderem Arzt probieren...

Ansonsten ist dann beides unheilbar, weil es beides Autoimmunkrankheiten sind, und da weißt leider moderne Medizin nicht Rat, mein Ziel ist jetzt die Schilddrüse auf Wert 1 einstellen, da ist auch Überredungskunst beim Arzt gefragt, laut Tabellen ist Wert 4 ausreichend! Laut Kinderwunschkliniken aber noch nicht!! Meine Hoffnung ist, daß dann die Nesselsucht besser wird, wenn nicht, dann gibt es noch die Eigenblutterapie, da wird eigenes Blut um diese Antikörper gereinigt. Die Nesselsucht reagiert gerade auf diese Antikörper "allergisch".

Ich habe gemeint, ich teile es mit denen die noch Ansatzpunkte suchen, ich wünsche jedenfalls Glück...

Katerina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26 Mär 2010, 20:56 
Offline

Registriert: 22 Jan 2007, 11:27
Beiträge: 64
Wohnort: Neumünster(Schlesw.-Holst.)
Hallo Katerina,

bei mir wurde auch nach langem Suchen und Allergietests usw. festgestellt , daß meine Hormone überhaupt nicht richtig arbeiten.Alles ist durcheinander.

Ich leide, genau wie du , an Anstrengungsurtikaria und bin auch leidenschaftliche Sportlerin. Seit ca. 1 Jahr geht nichts mehr.

Ich leide außerdem noch an Neurodermitis.

Seit 1 Jahr bin ich mit meinem Freund zusammen und es fing genau an dem tag an , wo wor zusammen kamen und seitdem ist es immer schlimmer geworden. Alles nur durch diese hormonelle Umstellung. Das darf man nicht unterschätzen, denn ich war 7 Jahre Single , alleinerziehend .

Nun versucht der Arzt es erstmal mit homöopatischen Mitteln und Akupunktur wieder ins Gleichgewicht zu bringen und ich hoffe , dass es hilft.

kann man bei dir denn nichts machen?

Gruß von Michaela


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06 Mai 2010, 11:11 
Offline

Registriert: 06 Mai 2010, 10:55
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
ich selber leide nicht an Urtikaria - dafür aber meine kleine Tochter, drei Jahre alt. Aber ich bin ein "Hashi", d.h. ich habe Hashimoto - und zum Trost an die anderen Betroffenen: Hashimoto Thyreoiditis ist zwar unheilbar, aber recht gut einstellbar, d.h. wenn man bereit ist, jeden Morgen Schilddrüsenhormone zu schlucken (was ich nicht als Problem ansehe), und regelmäßig den Hormonspiegel untersuchen lässt, kann man in der Regel symptomfrei leben. Das Problem liegt eher darin, einen Arzt zu finden, der Hashimoto nicht als Modekrankheit oder Kinkerlitzchen weil erstmal nicht lebensgefährlich abtut. Wichtig ist: Die Refferenzwerte der Labore, die diese als "normaler Bereich" ansehen, stimmen für einen Hashi nicht, der ja eben kein normaler, d.h. nicht schilddrüsengesunder Patient ist. Der TSH-Wert (Steuerungshormon) sollte nicht über 1,0 liegen (normal wäre meistens bis 4,0). Eine gute Empfehlung ist sicherlich das Buch "Leben mit Hashimoto-Thyreoiditits". Es gibt auch eine entsprechende Selbsthilfeseite im Netz. Kinder kriegt man auch mit Hashi (ich habe zwei) :D Also, nicht verzweifeln, den Arzt wechseln!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06 Mai 2010, 20:10 
Offline

Registriert: 05 Mai 2010, 21:38
Beiträge: 2
hallo leute!
ich weiss zwar nicht was hashimoto ist aber bei mir hat die nesselsucht auch erst nach absetzen der schilddrüsentabletten und nach der geburt meiner tochter angefangen!!
ich hab auch ziemlich starke hormonumstellung gehabt mit haarausfall gewichtszunahme und so weiter!!!seid gestern nehme ich wieder meine schilddrüsentabletten und glaube sogar das es besser wird!!!ich hoffe es, heut ist es auf jeden fall mal etwas besser!mal sehen ich werde es euch berichten!morgen bekomm ich erst mal das ergebniss meiner blutwerte!!bis dahin wünsch ich allen alles gute und toi toi toi lg gmuenderin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07 Mai 2010, 13:59 
Offline

Registriert: 22 Jan 2007, 11:27
Beiträge: 64
Wohnort: Neumünster(Schlesw.-Holst.)
Hallo,

und schon seid Ihr hier wieder bei einem ganz anderen Thema.

Es ging mal um die Angst vor den Quaddeln und jetzt seid Ihr bei Hashimoto angekommen.

Gruß Michaela


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29 Sep 2010, 18:01 
Offline

Registriert: 29 Sep 2010, 17:45
Beiträge: 1
Guten Abend,

vielleicht gibt es doch eine Möglichkeit, aus der Autoimmunmisere herauszufinden. Dazu empfehle ich einen Besuch auf der Seite KEAC.de. Dort finden sich Informationen zu einem Stoffwechselmangel (HPU), der solche Symptome (und ganz speziell Hashimoto) auslösen kann. Der Mangel entsteht durch erhöhte Ausscheidung einer Vit B6-VCorstufe, Mangan und Zink (Bausteine, die u.a zur Hormonsynthese benötigt werden). Außerdem kann man dort einen online-Fragebogen ausfüllen mit unmittelbarem Ergebnis (kostenfrei), durch den ermittelt werden kann, ob man zu dieser Gruppe gehört. Dann sollte allerdings unbedingt noch ein 24-Stunden-Urin-Test erfolgen (Unterlagen dort) und mit einem Arzt oder Heilpraktiker die weitergehenden Schritte besprochen werden. Ist aber sehr unkompliziert und erfreulicherweise auch nicht allzu kostenintensiv.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Alles Gute

Christiane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25 Feb 2018, 09:30 
Offline

Registriert: 25 Feb 2018, 09:20
Beiträge: 4
Hallo
Bin zt im Krankenhaus bei mir ist das gleiche haschimodo habe ich ja schon seid Jahren jedoch den Ausschlag erst seid November aber du beschreibst genau das wie es bei mir auch ist bei Anstrengung usw.
Darf ich fragen ob sie das jetzt noch immer haben?
Es ist ja nun schon einige Jahre her
Würde mich über eine Antwort sehr freuen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25 Feb 2018, 11:12 
Offline

Registriert: 25 Feb 2018, 09:20
Beiträge: 4
jenisek hat geschrieben:
Urtikaria und hashimoto -bei mir die Ursache gefunden!

Hallo alle die an Urtikaria mitleiden , ich wollte für alle diese NAchricht hinterlassen, weil ich nach 7 Jahren die Ursache gefunden habe. Bei mir ist Anstrengungsurtikaria 5 Tage nach Geburt meiner erster Tochter ausgebrochen, sie kommt bei jeglicher Anstrengung, spricht nicht auf Cetirizin nicht an. WEil ich immer sehr viel Sport getrieben habe, ist mein Lebensqualität sehr sehr eingeschränkt, ich kann nicht sogar ein paarmal die Treppe hochlaufen-dann merke schon das Stechen, Brennen, dann kommen überall Punkte, dann wird mein Körper fleckig und rötlich und wenn ich weiter mache, schwillt ALLES VOM FUSS BIS ZUM KOPF,ich bin wie in einem einzigen Feuer. Es ist grausam, ich kann seit dem nichts machen...

Jetzt zum Thema: Ich habe alle die 7Jahre ständig nach Ursache gesucht, vielen Tabletten genommen, alle Diäten ausprobiert, nach Gifte untersucht, Amalgam, immer nach Allergien getestet, sogar Elektrosmog,ich habe schon vielen Ärzte besucht und Jahre bei denen in der Behandlung..OHNE ERGEBNISS, alles war negativ, ich bin auf NICHTS ALLERGISCH,NICHTS hat geholfen...Ich habe dann alles selbst in die Hand genommen, alle meine Probleme (die Ärzte sind ofg ganz blind, sie sehen eine Krankheit und nicht die Zusammenhänge, und immer nur: Sie haben viel Stress, sie machen sich Druck, sie haben wahrscheinlich alles nur psychisch bedingt.....!!!!) Lassen Sie sich es nicht einreden, wenn wirklich keine Allergie gefunden worden ist, liegt die Ursache woanders. Noch zum Erklären: Ich war beim Frauenarzt 5 Jahre wegen Unfruchtbarkeit im Behandlung (Auch Hormonbehandlung-nichts hat geholfen), ich war wegen meiner ständiger Akne und Nesselsucht bei Hautärzte im Behandlung und ich habe dann die Zusammenhänge gefunden....Hormone,hinter Hormone steht Schilddrüse und Hypophyse-die steuern alles hormonelle,dann habe es zusammen alles im Internet gesucht und gefunden: HASHIMOTO

Sie können es selbst finden...gibts viele Studien, daß diese autoimmune Krankheit auch AUTOIMMUNNE NESSELSUCHT oft verursacht, aber Ärzte sehen es nicht so eng, sie geben Tabletten und..."man wird schon sehen was mit einem passsiert", weil sie es selbst nicht wissen..
DIese Nesselsucht reagiert schlecht auf Antiallergika,weil es keine richtige Allergie ist.
Die Erklärung: Hishamoto ist unheilbare Krankheit, die Ursache von Ärzten unbekannt, Vermutung ist daß es von zu viel Jod, Hormonellen Umstellungen wie Pille oder Schwangeschaften oder Stress ensteht (das war bei mir SO GENAU) und Körper greift ohne Grund eigene Gewebe-Schilddrüse und zerstört sie-ICH HABE NIE WAS BEMERKT,nur Müdigkeit, keinen Kloß oder ähnliches...Es kann jahrelang dauern bis die Schilddrüse zerstört wird und nur als Unterfunktion entsteht,die Hypophyse schüttelt dann Prolaktin aus, der Unfruchtbarkeit verursacht und gegen der Schilddrüse setzt Körper bestimmten Antikörper .....UND GERADE DIESE ANTIKÖRPER SIND IM BLUT UND DIE DIE NESSELSUCHT VERURSACHEN. Ich bin mit dieser Vermutung zum Arzt gegangen (SIE gaben mir zuerst sowieso nicht Recht, daß es sein kann, aber Blut (Antikörper und Hormone abgenommen) und es war positiv-heißt HASHIMOTO.
Ich schreibe es für die, die vielleicht nocht den Weg suchen, es ist doch eine häufige Ursache von Nesselsuchten, die anders unerklärbar sind (ES KANN AUCH EINE ANDERE ENTZÜNDUNG IM KÖRPER SEIN ALS SCHILDDRÜSE).

Und noch was.meine Hormone war laut Ärzten fast im grünem Bereich, also wollten auch nicht die Antikörper nehmen, dann sollte man es bei anderem Arzt probieren...

Ansonsten ist dann beides unheilbar, weil es beides Autoimmunkrankheiten sind, und da weißt leider moderne Medizin nicht Rat, mein Ziel ist jetzt die Schilddrüse auf Wert 1 einstellen, da ist auch Überredungskunst beim Arzt gefragt, laut Tabellen ist Wert 4 ausreichend! Laut Kinderwunschkliniken aber noch nicht!! Meine Hoffnung ist, daß dann die Nesselsucht besser wird, wenn nicht, dann gibt es noch die Eigenblutterapie, da wird eigenes Blut um diese Antikörper gereinigt. Die Nesselsucht reagiert gerade auf diese Antikörper "allergisch".

Ich habe gemeint, ich teile es mit denen die noch Ansatzpunkte suchen, ich wünsche jedenfalls Glück...

Katerina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Apr 2018, 11:16 
Offline

Registriert: 25 Feb 2018, 09:20
Beiträge: 4
:P
jenisek hat geschrieben:
Urtikaria und hashimoto -bei mir die Ursache gefunden!

Hallo alle die an Urtikaria mitleiden , ich wollte für alle diese NAchricht hinterlassen, weil ich nach 7 Jahren die Ursache gefunden habe. Bei mir ist Anstrengungsurtikaria 5 Tage nach Geburt meiner erster Tochter ausgebrochen, sie kommt bei jeglicher Anstrengung, spricht nicht auf Cetirizin nicht an. WEil ich immer sehr viel Sport getrieben habe, ist mein Lebensqualität sehr sehr eingeschränkt, ich kann nicht sogar ein paarmal die Treppe hochlaufen-dann merke schon das Stechen, Brennen, dann kommen überall Punkte, dann wird mein Körper fleckig und rötlich und wenn ich weiter mache, schwillt ALLES VOM FUSS BIS ZUM KOPF,ich bin wie in einem einzigen Feuer. Es ist grausam, ich kann seit dem nichts machen...

Jetzt zum Thema: Ich habe alle die 7Jahre ständig nach Ursache gesucht, vielen Tabletten genommen, alle Diäten ausprobiert, nach Gifte untersucht, Amalgam, immer nach Allergien getestet, sogar Elektrosmog,ich habe schon vielen Ärzte besucht und Jahre bei denen in der Behandlung..OHNE ERGEBNISS, alles war negativ, ich bin auf NICHTS ALLERGISCH,NICHTS hat geholfen...Ich habe dann alles selbst in die Hand genommen, alle meine Probleme (die Ärzte sind ofg ganz blind, sie sehen eine Krankheit und nicht die Zusammenhänge, und immer nur: Sie haben viel Stress, sie machen sich Druck, sie haben wahrscheinlich alles nur psychisch bedingt.....!!!!) Lassen Sie sich es nicht einreden, wenn wirklich keine Allergie gefunden worden ist, liegt die Ursache woanders. Noch zum Erklären: Ich war beim Frauenarzt 5 Jahre wegen Unfruchtbarkeit im Behandlung (Auch Hormonbehandlung-nichts hat geholfen), ich war wegen meiner ständiger Akne und Nesselsucht bei Hautärzte im Behandlung und ich habe dann die Zusammenhänge gefunden....Hormone,hinter Hormone steht Schilddrüse und Hypophyse-die steuern alles hormonelle,dann habe es zusammen alles im Internet gesucht und gefunden: HASHIMOTO

Sie können es selbst finden...gibts viele Studien, daß diese autoimmune Krankheit auch AUTOIMMUNNE NESSELSUCHT oft verursacht, aber Ärzte sehen es nicht so eng, sie geben Tabletten und..."man wird schon sehen was mit einem passsiert", weil sie es selbst nicht wissen..
DIese Nesselsucht reagiert schlecht auf Antiallergika,weil es keine richtige Allergie ist.
Die Erklärung: Hishamoto ist unheilbare Krankheit, die Ursache von Ärzten unbekannt, Vermutung ist daß es von zu viel Jod, Hormonellen Umstellungen wie Pille oder Schwangeschaften oder Stress ensteht (das war bei mir SO GENAU) und Körper greift ohne Grund eigene Gewebe-Schilddrüse und zerstört sie-ICH HABE NIE WAS BEMERKT,nur Müdigkeit, keinen Kloß oder ähnliches...Es kann jahrelang dauern bis die Schilddrüse zerstört wird und nur als Unterfunktion entsteht,die Hypophyse schüttelt dann Prolaktin aus, der Unfruchtbarkeit verursacht und gegen der Schilddrüse setzt Körper bestimmten Antikörper .....UND GERADE DIESE ANTIKÖRPER SIND IM BLUT UND DIE DIE NESSELSUCHT VERURSACHEN. Ich bin mit dieser Vermutung zum Arzt gegangen (SIE gaben mir zuerst sowieso nicht Recht, daß es sein kann, aber Blut (Antikörper und Hormone abgenommen) und es war positiv-heißt HASHIMOTO.
Ich schreibe es für die, die vielleicht nocht den Weg suchen, es ist doch eine häufige Ursache von Nesselsuchten, die anders unerklärbar sind (ES KANN AUCH EINE ANDERE ENTZÜNDUNG IM KÖRPER SEIN ALS SCHILDDRÜSE).

Und noch was.meine Hormone war laut Ärzten fast im grünem Bereich, also wollten auch nicht die Antikörper nehmen, dann sollte man es bei anderem Arzt probieren...

Ansonsten ist dann beides unheilbar, weil es beides Autoimmunkrankheiten sind, und da weißt leider moderne Medizin nicht Rat, mein Ziel ist jetzt die Schilddrüse auf Wert 1 einstellen, da ist auch Überredungskunst beim Arzt gefragt, laut Tabellen ist Wert 4 ausreichend! Laut Kinderwunschkliniken aber noch nicht!! Meine Hoffnung ist, daß dann die Nesselsucht besser wird, wenn nicht, dann gibt es noch die Eigenblutterapie, da wird eigenes Blut um diese Antikörper gereinigt. Die Nesselsucht reagiert gerade auf diese Antikörper "allergisch".

Ich habe gemeint, ich teile es mit denen die noch Ansatzpunkte suchen, ich wünsche jedenfalls Glück...

Katerina


Hallo Katherina,

ich wollte mal nachfragen, wie es jetzt bei Dir mit deiner Urtikaria ausschaut, ist es besser geworden, wenn ja was hast du gemacht.?
Würde mich über eine Nachricht von Dir freuen.
lg
Geli


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Apr 2018, 11:59 
Offline

Registriert: 25 Feb 2018, 09:20
Beiträge: 4
Hallo Katherina,

ich wollte mal nachfragen, wie es jetzt bei Dir mit deiner Urtikaria ausschaut, ist es besser geworden, wenn ja was hast du gemacht.?
Würde mich über eine Nachricht von Dir freuen.
lg
Geli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de