urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 23 Okt 2017, 21:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10 Feb 2009, 13:22 
Offline

Registriert: 10 Feb 2009, 12:55
Beiträge: 4
Hallo Ihr Lieben, es gibt eine Deutschlandweite Studie die im August in einigen Unikliniken in Deutschland angelaufen ist. Das Medikament heißt Impavido. Gibt es jemand hier im Forum der da mitmacht und gibt es vielleicht schon Erkenntnisse. Würde mich Interisieren wiel ich mich dazu angemeldet habe.
LG
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11 Feb 2009, 21:02 
Offline
Facharzt

Registriert: 16 Nov 2001, 00:00
Beiträge: 1399
Wohnort: Berlin
Zur Information für alle:

http://www.urtikaria.net/index.php?id=1323

Mit besten Grüßen,
Magerl

_________________
Prof. Dr. med. M. Magerl
Klinik für Dermatologie
Allergie-Centrum-Charité
Charité Universitätsmedizin
Charitéplatz 1
D - 10117 Berlin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12 Feb 2009, 09:20 
Offline

Registriert: 10 Feb 2009, 12:55
Beiträge: 4
Lieber Herr Dr.Magerl,
diese Info ist mir wohl bekannt. Meine Frage ging eher da hin, zu erfahren ob es aus dieser Studie schon erste Erkenntnisse gibt.
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12 Feb 2009, 09:24 
Offline
Facharzt

Registriert: 16 Nov 2001, 00:00
Beiträge: 1399
Wohnort: Berlin
Nein, natürlich nicht! Die Studie ist verblindet, das heisst, bis zur Beendigung der Studie können keine Schlüsse gezogen werden, da keiner weiss, wer Placebo und wer Miltefosin erhalten hat. Die Chance, Placebo zu erhalten, ist in dieser Studie nur halb so gross, wie die, Miltefosine zu erhalten.
Mit besten Grüßen,
M. Magerl

_________________
Prof. Dr. med. M. Magerl
Klinik für Dermatologie
Allergie-Centrum-Charité
Charité Universitätsmedizin
Charitéplatz 1
D - 10117 Berlin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12 Feb 2009, 09:51 
Offline

Registriert: 10 Feb 2009, 12:55
Beiträge: 4
Vielen Dank Herr Dr.Magerl,
in der Hoffnung kein Placebo zu bekommen werde ich mich am Dienstag in Richtung Mainz aufmachen.
Schöne Grüße :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29 Sep 2009, 09:07 
Offline

Registriert: 09 Okt 2008, 21:04
Beiträge: 2
Ich hatte vor einigen Monaten bei der Uniklinik Mainz angerufen und es wurde mir mitgeteilt, dass ich mit meiner Urticaria factitia kein Kandidat für diese Studie bin :(

Viele Grüße

Sandra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09 Jan 2010, 15:30 
Offline

Registriert: 01 Mai 2009, 10:14
Beiträge: 11
Ist ja Interessant. Dieses Medikament kannte ich bisher nur für Hunde bei der Leishmaniose-Therapie.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13 Jan 2010, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11 Dez 2009, 17:49
Beiträge: 120
Wohnort: Berlin
Hihi, hab ich auch gelesen. Na ja, wenn's hilft, ist's doch egal gegen was es mal entwickelt wurde.
In der Not frisst der Teufel ja auch die Fliegen.

LG
Crazy_Qlik

_________________
Wer sich nicht selbst helfen will, dem kann niemand helfen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25 Okt 2015, 11:02 
Offline

Registriert: 29 Sep 2015, 04:51
Beiträge: 18
Würde mich Interisieren wiel ich mich dazu angemeldet habe.
royal1688 casino


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06 Jan 2016, 12:58 
Offline
Facharzt

Registriert: 16 Nov 2001, 00:00
Beiträge: 1399
Wohnort: Berlin
Mit etwas Verspätung die Ergebnisse der Studie:

J Eur Acad Dermatol Venereol. 2013 Mar;27(3):e363-9. doi: 10.1111/j.1468-3083.2012.04689.x. Epub 2012 Aug 29.
Randomized, double-blind, placebo-controlled study of safety and efficacy of miltefosine in antihistamine-resistant chronic spontaneous urticaria.

Magerl M1, Rother M, Bieber T, Biedermann T, Brasch J, Dominicus R, Hunzelmann N, Jakob T, Mahler V, Popp G, Schäkel K, Schlingensiepen R, Schmitt J, Siebenhaar F, Simon JC, Staubach P, Wedi B, Weidner C, Maurer M.


Abstract
BACKGROUND:
Chronic spontaneous urticaria (CSU), a mast cell-driven condition, is debilitating, common, and hard to treat. Miltefosine, a lipid raft modulator, can inhibit mast cell responses in vivo.
OBJECTIVE:
To study the safety and efficacy of systemic miltefosine treatment in CSU patients resistant to standard-dosed antihistamines.
METHODS:
In this investigator-initiated multicentre, randomized, double-blind, placebo-controlled study, CSU patients were treated for 4 weeks with daily doses of up to 150-mg miltefosine (n = 47) or placebo (n = 26). Disease activity was assessed using the urticaria activity score. Safety and tolerability of miltefosine were also assessed.
RESULTS:
After 4 weeks of treatment, Urticaria Activity Score (UAS7) levels were substantially more reduced in miltefosine-treated patients (-6.3 vs. -3.5 in placebo-treated patients; P = 0.05). Also, the number of weals, but not the intensity of pruritus, was significantly reduced in miltefosine-treated patients vs. placebo-treated patients (P = 0.02). In general, adverse events were frequent in both groups (miltefosine: 88%, placebo: 65% of patients) but mostly mild to moderate in severity. We did not observe any serious adverse events.
CONCLUSIONS:
The results of this study indicate that miltefosine is an effective and safe treatment option for CSU patients who do not respond to standard-dosed antihistamines.



Und ein weiteres Manuskript:

J Dermatolog Treat. 2013 Aug;24(4):244-9. doi: 10.3109/09546634.2012.671909. Epub 2012 Aug 5.
Miltefosine: a novel treatment option for mast cell-mediated diseases.
Maurer M1, Magerl M, Metz M, Weller K, Siebenhaar F.
Author information
Abstract
Mast cell-mediated diseases such as urticaria, mastocytosis and atopic dermatitis are common, disabling and hard to treat. Recently, the lipid raft modulator miltefosine has been shown to inhibit mast cell activation in vitro and in vivo. Moreover, three randomized and placebo-controlled trials have assessed the effects of miltefosine in mast cell-driven conditions. Here, we review the experimental and clinical evidence in support of miltefosine as a novel treatment option for mast cell-mediated diseases and we discuss the most imminent questions and issues that need to be addressed by future research and clinical trials.

_________________
Prof. Dr. med. M. Magerl
Klinik für Dermatologie
Allergie-Centrum-Charité
Charité Universitätsmedizin
Charitéplatz 1
D - 10117 Berlin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06 Jan 2016, 20:28 
Offline

Registriert: 04 Jan 2016, 12:58
Beiträge: 3
In deutsch wäre es nett gewesen, versteh kein Wort davon :(


MfG Claudia


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de