urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 16 Jan 2018, 18:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: autoimmun-urtikaria
BeitragVerfasst: 09 Apr 2009, 16:05 
Offline

Registriert: 07 Apr 2009, 16:39
Beiträge: 14
Hallo, ich bin neu zu Euch gekommen. Mein Name ist Gea. Vor 2 Wochen wurde mir die
Autoimmun-Urtikaria bestätigt.
Meine Medikamente sind z. Zt.: 1xtgl. Resorchin (1 Tabl.) und 2 Antihistamine (auch 1xtgl.).
Meine Frage: kennt sich jemand von Euch Resorchin und wie ist es Euch damit ergangen?
Wäre schön, wenn mir jemand antworten könnte.
Frohe Ostern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: autoimmun-urtikaria
BeitragVerfasst: 17 Jun 2009, 17:52 
Offline

Registriert: 16 Jun 2009, 17:12
Beiträge: 18
Hallo bin auch neu!Hab Urticaria seit ca. 9 Jahren!Wie äußert sich AUTOIMMUN URTICARIA?????LG Dolores


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: autoimmun-urtikaria
BeitragVerfasst: 18 Jun 2009, 16:18 
Offline

Registriert: 07 Apr 2009, 16:39
Beiträge: 14
Hallo Dolores,
ich habe seit ewigen Zeiten Quincke-Ödeme, Quaddeln und Juckreiz. Allergietest beim Hautarzt: negativ. Allergietests vor ca. 5 Jahren in der Hautklinik (Quick-,Blut-,Druck-,Kältetests und vieles andere): negativ. Eigenserumtest in der Hautklinik vor 3 Monaten: positiv!!!! Ergo: Autoimmunurtikaria.
Mit der Resorchintherapie geht es mir gut, keine Beschwerden, keine Nebenwirkungen, langsame Reduzierung der Antihistamine (nur noch 1,5 Tabl. pro Tag).
Ich hoffe Deine Frage gut beantwortet zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: autoimmun-urtikaria
BeitragVerfasst: 21 Mär 2010, 13:46 
Offline

Registriert: 08 Jan 2010, 21:20
Beiträge: 5
Hallo Gea,

hätte gern gewußt wie es Dir mittlerweile mit der Resochin Therapie geht.
Habe genau das gleiche Leid wie Du..nehme jetzt seit 10 Wochen Resochin, seit 14 Tage runter auf 0,5 Tabletten Ceterizin.
Habe versucht am Wochenende abzusetzen, aber nach 2 Tagen bekam ich wieder eine dicke, fette Lippe.
Ab wann konntest Du die Antihistaminka absetzen????
Bin auch in der Hautklinik Hannover Linden..


LG wanze176


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de