Klinische Studien zur Urtikaria

Liebe Gäste, wir freuen uns wenn Sie Anregungen haben oder uns Ihre Meinung zum Thema Nesselsucht oder Inhalt der Internetseite mitteilen möchten.

Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Antworten
Dr. M. Magerl
Facharzt
Beiträge: 1431
Registriert: 16 Nov 2001, 00:00
Wohnort: Berlin

Klinische Studien zur Urtikaria

Beitrag von Dr. M. Magerl »

Für Patienten mit chronischer spontaner Urtikaria und für Patienten mit cholinergischer Urtikaria, die auf die Gabe von Antihistaminika nicht ausreichend ansprechen, wird derzeit eine Alternative untersucht. Dupilumab ist ein zugelassenes Medikament, das bei der Behandlung der Neurodermitis eingesetzt wird. Es gibt vielversprechende Hinweise, dass es auch bei Urtikaria von großem Nutzen sein könnte. Die klinischen Prüfungen besteht aus einer ambulanten Voruntersuchung, einer Behandlungsperiode von 16 Wochen (insgesamt 8 Injektionen innerhalb von 16 Wochen) sowie drei ambulanten Nachuntersuchungen (insgesamt 12 Wochen). Die Studien werden derzeit an den Hautkliniken in Berlin, Mainz und Münster durchgeführt. Weitere Studienzentren sind in Planung.
Ihre Kontakte zu den Studienzentren:

Berlin:
Tel.: 030/450 518296
E-Mail: dealsz@charite.de

Mainz:
http://www.hautklinik-mainz.de/hautklin ... mular.html

Münster:
Tel.: +49-(0)251 83-52519
Fax.: +49-251 83-58534
E-Mail: Allergologie-studien@­ukmuenster.­de
Prof. Dr. M. Magerl

Sie wollen sich einen Überblick verschaffen, welche Studien wir gerade anbieten? Zu den Studien
Antworten