Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

In diesem Forum haben Sie die Möglichkeit, den Ärztinnen und Ärzten der UNEV-Sprechstunden Fragen zu stellen. Wir bitten Sie, vor dem Versenden einer Anfrage zunächst zu prüfen, ob sich die Antwort auf Ihre Frage oder die gewünschte Information unter > Formen der Urtikaria oder in unseren Antworten auf bisherige Forumsanfragen findet.

Moderator: USS

wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von wolkenfrei »

Hallooo,

naja, seit der Diät war ich ja Quaddelfrei, ob Zufall oder nicht, wer weiß! Würde diese halt wiederholen um die Dinger wieder loszuwerden, obwohl es mir sehr schwer gefallen ist.
Übrigens, es ist nur ein Tagebuch, das Einfache und ein Bogen über Dein Befinden!

Ja, ist was Grippeähnliches, hab ganz schön zu tun, sitzt ganz fest auf den Bronchien und mit Fieber und allem was dazu gehört! Habe heute früh tatsächlich ein Angioödem auf der Oberlippe bekommen und eine Xusal gleich noch genommen, streßt meinen Körper doch sehr, hatte gestern aber auch noch einen vollen Tag, .... Arbeit, Physiotherapie, Kind und Besuch (aus ner anderen Stadt... mein Bruder und seine Fam.) , war ja soweit schön, bloß mir ging es so schlecht, dank Paracetamol und Gelomythol konnte ich etwas durchhalten, aber die Quaddel heut früh sagt ja alles..... Mist...., ich war so glücklich, es kam nicht eine seit Ende der Diät, ... trotz Krankenhaus Streß (auch ohne Schlaf), sowieso schlafe ich oft schlecht und wenig, gerade wenn Alltag so füllig ist und ständig etwas dazwischen kommt.

Dann wünsche ich Dir gute Erholung, das Du die Medi's gut verträgst und Deinen Schlaf nachholen kannst....., vielleicht bis zum 18.02.09, ...ich denke, ne Weile wird das Gespräch gehen. Und pünktlich kommt man ja eh nie ran... LG Marén
schnuchti
Beiträge: 24
Registriert: 04 Jul 2007, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von schnuchti »

Hallo Maren

Habe gerade erfahren das mein Termin von heute, auf Montag verschoben wurde. Also keine Chance das wir uns sehen.
Wie geht es Dir im Moment? Habe gelesen das dein Infekt ja ziemlich heftig ist, sind mehr Quaddeln dazugekommen? Ich hoffe so sehr für Dich, das es nur durch die Erkältung eine kurze Wiederkehr ist und danach wieder alles verschwindet. Ich drück dir für heute ganz fest die Daumen, das Sie einen Befund haben der leicht zu behandeln ist. Weil ganz ungewiss ist es doch nicht so toll. Ich meine nicht zu wissen woher die Quaddeln kommen. Damit könnte ich, glaub ich schlechter umgehen.
Die neuen Tabletten vertrag ich im Moment gut, nur ganz quaddelfrei bin ich immer noch nicht, wär ja auch zu schön gewesen. Aber es ist besser auszuhalten. Vielleicht auch, weil ich mehr drauf achte, was ich tu und wie viel ich mach. Wir werden sehen.
Ich werde um 14:30 Uhr ganz fest an Dich denken und Dir die Daumen halten.
Ganz viel Glück
Lg Moni
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo Moni :) ,

hab Deine Nachricht leider erst zu spät erhalten, da ich zuvor noch woanders einen Termin hatte, bin ich gleich im Anschluß losgedüst! Aber ich wusste ja auch nicht, wie Du aussiehst, ander-
seits saßen dort nicht viele jüngere!
Der Termin war wie der stat. Aufenthalt! Genauso oberflächlich! Jede Frage war eigentlich schon zuviel...., das merkte man schon beim reinkommen und nebenbei sofort losgeschrieben und telefoniert!
Ich bin zwar quaddelfrei aber sone Fragen wie Schmerzmittel, Antibiotika oder mein momentaner
Infekt waren ansch. nervig!
So, ich hab Hashimoto, was zum Schilddrüsen-Doc hingehört.
Dann hatte ich zuviel Protein im Sammelurin, ....also Nieren müssen untersucht werden...., muß nix ernstes sein, aber Nieren sind ja wichtig!
Etwas zu wenig weiße Blutkörperchen sind da. Und ein Darmpilz....., der auch etwas auf der Haut reagierte...., aber jetzt nicht weiter stört und auch nicht behandelt werden muß, da ich keine Nesseln habe.
Mich stört am meisten das mit den Nieren....!
Mein Hausarzt war ganz nett gestern, hatte mir gleich ne Überweisung zur Nuklearmedizien (Schilddrüse) und zum Nierenspezialisten ausgeruckt

So, Schnuchti :wink: , schade, das wir uns nicht gesehen haben....., lieben Gruß sendet Dir
Marén 8)
schnuchti
Beiträge: 24
Registriert: 04 Jul 2007, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von schnuchti »

Hallo Maren
Ja schade das wir uns nicht gesehen haben, aber vielleicht können wir das ja mal nachholen, wohnen ja im selben Bezirk. Läßt sich bestimmt irgendwie einrichten. :lol:
Das habe ich irgendwie erwartet das es nicht anders wird wie in der Klinik. Im endeffekt ist man hinterher genauso schlau wie vorher....grummel. :evil:
Ich habe mal meinen vorläufigen Befund etwas genauer studiert und ein paar Sachen gegoogelt oder in den Büchern von meinem Schatz gekramt. Meine Nierenwerte stimmen auch nicht, (wo ich denke das hat vielleicht was mit den vielen Antihistaminika/Kortison zu tun). Mit den weißen Blutkörperchen, wollen wir uns zusammenpacken? Meine sind generell zu hoch, deine zu niedrig, das würde sich doch ausgleichen oder?
Was haben sie noch wegen dem Histamin gesagt? Haben sie rausgefunden ob du darauf trotz negativer provo drauf reagierst? Ich frag halt, weil es mich wundert das du bei der Diät Quaddelfrei wurdest. Irgendeinen Grund muß es ja gehabt haben oder?
Auf diesen Darmpilz, war das der wo im vorläufigen Befund steht "Candida"? Da habe ich auch reagiert und ich habe immer noch nen blauen Fleck an der Stelle. Die Testung hat über 5 Tage reagiert, echt nervig das Teil.
Du hast wenigstens einen guten Hausarzt.... Ich leider nicht, habe hier schon drei versucht und immer mehr oder weniger in die sch.... gegriffen. Ich wünschte ich hätte noch meinen Arzt aus Gernsbach. Der war echt unbezahlbar....
Hast du wieder nen Befund mitbekommen? Und ist der genauso lang wie der erste?
Und ist damit bei dir alles abgeschlossen oder sollst du wiederkommen im Falle das du wieder anfängst zu quaddeln?
Ich fände es komisch wenn damit alles erledigt wäre, so wirklich weiter weißt du ja leider immer noch nicht. Vorallem, was darf man noch einnehmen, im Falle man wird krank oder sonst was. Hast du neue Tabletten bekommen wegen der Nesselsucht oder haben sie dich einfach entlassen?
Tausend Fragen ich weiß, aber ich versteh nicht, das man nicht wirklich Infos bekommt. Man hat das Gefühl irgendwie in der Luft zu hängen.
Hashimoto hat meine kleine Schwester auch, bist du oft müde und hast du das Gefühl ausgepowert zu sein? So ging es Ihr, und darauf ist sie zum Doc und seit dem bekommt sie Medis und es geht ihr besser.
Bei uns in der Familie hat fast jeder was mit der Schilddrüse, ich hatte meine mal vor zwei Jahren untersuchen lassen und die Werte waren normal..... Jetzt bin ich auch mal gespannt was bei mir rauskommt.
So das wars erst mal für heute. Laß es Dir gutgehen und ärgere Dich nicht all zu doll.
Lg Moni
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!
wolkenfrei
Beiträge: 139
Registriert: 08 Apr 2008, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von wolkenfrei »

Hallo Moni,

ich hätte auch 1000 Fragen gehabt, aber beim "guten Tag" sagen bemerkte ich schon das es ihn quälte! Das mit den Tabletten wurde fast völlig ignoriert....., ich sagte..... " was an Schmerzmitteln außer Paracethamol noch infrage kommt, weil bei Migräne oder starken Kopfschmerzen helfen diese nicht so gut"..... er sagte.... " nehmen sie Paracethamol"! ... VERSTEHSTE!
Egal, was, am besten ignorieren. Ich habe auch etwas Angst vor nem Antibiotikum, da es ja letzten März mit Infekt und 2 Antibioticen losging, aber er sagte ist egal!

Mein Allgemeinarzt ist neu und ich freu mich, das er so nett ist, sowie mein Hautarzt auch!
Keiner ist anehrend so, wie einige aus der Charité! Warum verlernen manche bei ihren Berufen das
"menschlich sein"?? Schade!

Meine Schilddrüsenwerte sind auch okay, völlig unauffällig, sogar der TSH, aber der Autoimmunanntikörper ist sehr hoch, ..... der wird in der Charité mitbestimmt. Ansonsten war ich gerade erst letztes Jahr zum Schilddrüsen Sono.. Jetzt geh ich nochmal "richtig" hin, um Szintigraphie und Blut bestimmen zu lassen.
Müde und Antriebslos fühl ich mich oft. Mal sehen was rauskommt, denn ne Unterfunktion habe ich noch nicht...., bin sehr verwöhnt, konnte bisher immer alles essen ohne zuzunehmen. Das wird sicher dann irgendwann aufhören und allein die PAAD hat mir gereicht!

Beim Darmpilz steht Candida! Und wenn der auch im Stuhl nachweisbar ist, sollte das behandelt werden, bloß die Auswertung ist ja Monate später.... bis dahin kann soviel passieren... vielleicht gehen die Quaddeln ja allein *lach*!

Ja, wir wohnen ja im selben Bezirk, kann man hier auch perönliche nachrichten an jemanden versenden... zwecks Telefonnummer?!

Lieben Gruß Marén (die gestern schon enttäuscht war)
schnuchti
Beiträge: 24
Registriert: 04 Jul 2007, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von schnuchti »

Hallo Maren
Du bist dir aber sicher, das vor dir ein Mensch saß und kein Roboter wo auf Stichpunkten eine frei gewählte Antwort kam?....lol
Das ist wie auf die vielen Fragen die ich in der Klinik hatte, das ist schon echt traurig. Man hat ne Krankheit, und muß sich selber informieren. Da fragt man sich teilweise, wozu brauch ich nen Arzt? Stell doch mal deine Frage ins Forum, direkt an einen Arzt, mal sehen was du für ne Antwort bekommst. Besser als in der Sprechstunde bestimmt. Zumindestens hat der Dr. Metz immer aufschlußreich geantwortet.
Was ich nicht verstehen kann, wie kann er sagen ist egal? Du könntest ja nicht nur Quaddeln bekommen sondern wie ich allergisch drauf reagieren und dann? Ist es dann auch noch egal?
Ich denke mal, das sie verlernen Menschlich zu sein, ist auch der Druck von den Krankenkassen. Ich habe am Montag mit meinem Doc aus Gernsbach telefoniert, und er hat mir so einiges erzählt. Und da wundert es keinem mehr, warum Ärzte keine Zeit mehr haben. Sie würden warscheinlich schon gern, können oder besser dürfen aber nicht.
Persönliche Nachrichten kann man hier im Forum leider nicht versenden, keine Ahnung warum. Hatte es schon oft mal versucht. Vielleicht damit du die Ärzte nicht privat anschreiben kannst. Sonst wär wahrscheinlich keiner mehr hier....lol
Aber du kannst mir ja deine Tele per Mail senden schnuchti@gmx.de und schreib mal gleich dazu wann man dich am besten erreichen kann. Da du ja Kind und Job hast, ist ja nicht jede Zeit in Ordnung.
Ok, nun muß ich erst mal noch nen paar Dinge tun.
Lg Moni
(Ps. nicht ärgern, das bringt ja doch nichts, und du weißt stress tut uns nicht wirklich gut)
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!
gigicarlo
Beiträge: 1
Registriert: 01 Apr 2009, 09:43

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von gigicarlo »

Hallo,

ich bin ganz neu hier und habe gleich eine Frage.

Dieses oft erwähnte "Tagebuch" nach dem man eine Diät macht - so wie ich es verstehe bei der Einweisung in ein Krankenhaus - hat das jemand als PDF Datei ? Wäre es nicht sinnvoll, daß hier zu posten ?


Schöne Grüße

Luigi
DanielaB
Beiträge: 1
Registriert: 10 Feb 2011, 13:05

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von DanielaB »

Ich habe auch ständig neue Diäten ausprobiert und versuche jetzt mittlerweile die Finger davon zu lassen. So wirklich positive Resonanz hatte ich dadurch nämlich bisher nicht.



------------------------------------------
http://www.freewarenetz.de/ernaehrungsm ... tware.html
tomh5157
Beiträge: 1
Registriert: 10 Sep 2020, 08:33

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von tomh5157 »

das ich schon die 3 Tage Kartoffel-Reis geschafft habe. Nur spielt mein Magen jetzt verrückt....lol Der will wohl nix anderes mehr...
Ich esse ja schon lange nur nach der Pseudoallergenen Diät, nach der Liste die man im Internet findet, weil ich einfach vor jedem bissen den ich zu mir nehme angst habe...
Ich geb die Hoffnung nicht auf, im Moment gehts halberwege mit den Quaddeln, nur die erste Woche, wo man noch essen sollte wie sonst, hatte ich den ganzen Körper voll, sogar den Bauch wo sonst nie was war. Das Gesicht war total zugeschwollen. Gott sei Dank ohne Atemnot. Nur raus konnte ich ca. eine Woche nicht.
Sag mal bist du immer noch Quaddelfrei? Ich hoffe es sehr für Dich. Und sag mal wann hast du gemerkt das es besser wurde?
US Travelers planning to visit Baku can check mandatory information required for applying Azerbijan Visa for US citizens here.
messi
Beiträge: 1
Registriert: 27 Okt 2020, 09:41
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede bei Tagebuch und Liste pseudoallergenarme Diät

Beitrag von messi »

Nun, ich bin seit der Diät quaddelfrei, ob zufällig oder nicht, wer weiß! Ich würde das nur wiederholen, um die Dinge loszuwerden, obwohl ich es sehr schwierig fand.
Übrigens, es ist nur ein Tagebuch, das Einfache und ein Blatt über Ihren Zustand!

Ja, es ist wie eine Grippe, ich habe viel zu tun, sitzt sehr fest auf den Bronchien und hat Fieber und alles, was dazu gehört! Ich hatte heute Morgen tatsächlich ein Angioödem an meiner Oberlippe und nahm sofort eine Xusal, es belastet meinen Körper wirklich, aber gestern hatte ich auch einen ganzen Tag ... Arbeit, Physiotherapie, Kind und Besuch (aus einer anderen Stadt ... meine Bruder und seine Familie), war bisher wunderschön, nur ich fühlte mich so schlecht, dank Paracetamol und Gelomythol konnte ich ein bisschen durchhalten, aber die Quaddel heute Morgen sagt alles ..... Mist ...., Ich war so glücklich, dass es seit dem Ende der Diät keine mehr gab ... trotz Krankenhausstress (auch ohne Schlaf) schlafe ich sowieso oft schlecht und wenig, besonders wenn der Alltag so voll ist und immer wieder etwas auftaucht .
Visa Sri Lanka for UAE nationality holders click here for additional detail.
Antworten