Urticaria factitia- Differenzialdiagnose

In diesem Forum haben Sie die Möglichkeit, den Ärztinnen und Ärzten der UNEV-Sprechstunden Fragen zu stellen. Wir bitten Sie, vor dem Versenden einer Anfrage zunächst zu prüfen, ob sich die Antwort auf Ihre Frage oder die gewünschte Information unter > Formen der Urtikaria oder in unseren Antworten auf bisherige Forumsanfragen findet.

Moderator: USS

Post Reply
pingi
Posts: 67
Joined: 04 May 2011, 07:02

Urticaria factitia- Differenzialdiagnose

Post by pingi »

Hallo,
meine Tochter, 13 Jahre, hatte letzte Woche einen nesselsuchtartigen Ausschlag der sich über den gesamten Bauch und die Oberschenkel zog. Sie gab an diesen Ausschlag schon länger zu haben.Was irritierend war, die Quaddeln waren nicht rot, sondern hatten eine normale Hautfarbe.

Da sie wegen Dysmenorrhoe seit ca. 1 Woche Microgynon einnahm, riet ich ihr das Präp. abzusetzen, da ich den Ausschlag damit in Verbindung brachte und gab ihr Telfast 180. Damit ging dann der Ausschlag nach ein paar Tagen zurück.

Sie litt zusätzlich noch an Bauchkrämpfen, Durchfall und Verstopfung im Wechsel, so suchten wir den Kinderarzt auf. Dieser meinte, der Ausschlag käme nicht von der Pille, sondern sei eine Urticaria factitia.

Nun meine Frage : Dauert eine U.f. mehrere Tage an ?
Ist für eine U.f. nicht eine Hautrötung neben den Quaddeln obligat ?
Würde ein über Tage anhaltender Ausschlag nicht eher dafür sprechen, dass es sich um eine Medikamenten-Allergie handelt, die dann rückläufig wird, wenn das Medikament vollständig abgebaut ist?
Quaddelmami
Posts: 3
Joined: 09 Jun 2011, 16:06

Re: Urticaria factitia- Differenzialdiagnose

Post by Quaddelmami »

Hallo Pingi.....

meine Urticaria Faktitia wird deutlich immer von Druck/ Reibung ausgelöst. Typische Stellen sind Z.B. die Hüfte, wenn die Hüftjeans zu eng anliegt, oder die Nähte der Unterhosen zu wulstig sind und man längere Zeit darauf sitzt. In der Regel wird es schon sehr dick und rot an den Stellen. Wenn der Auslöser aber abgstellt wird verschwindet die Schwellung innerhalb von 12-24 Stunden. Zurück bleibt noch für ein paar stunden eine leicht druckempfindliche Stelle (wie ein kleiner blauer Fleck, nur nicht blau!). Eine schwere Tasche am Arm über längere Zeit getragen läßt den Unterarm anschwellen, oder mit den Kindern auf den Knien spielen macht dicke Knie.....Und es ist immer mit unerträglichem Juckreiz verbunden.
Aber vielleicht hat deine Tochter ja eine andere Form der Urtikaria, die z.B. durch Arzneimittel und darin enthaltenen Zusatzstoffen ausgelöst wird.
Die Faktitia löst wohl auch eher keine Bauchschmerzen aus....das habe ich noch nie gehört.

Vielleicht meldet sich ja doch noch ein Arzt......

LG
pingi
Posts: 67
Joined: 04 May 2011, 07:02

Re: Urticaria factitia- Differenzialdiagnose

Post by pingi »

Hallo Quaddelmami,

danke für die Antwort. So wie du es beschreibst, kenne ich es u.a. auch.
Ein schönes WE :lol:
Post Reply