urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 21 Nov 2017, 05:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Xolair und Schwangerschaft
BeitragVerfasst: 14 Dez 2014, 21:50 
Offline

Registriert: 16 Aug 2007, 06:32
Beiträge: 155
Wohnort: Herrenberg
Liebes Ärzte-Team,

mein Name ist Christin und ich leide seit 7 Jahren an einer chronisch spontanen urtikaria. Kein Medikament hat mir mehr geholfen, so dass ich gegen die vielen Schwellungen im Hals und Zungenbereich und häufige Atemnot sowie Quaddeln an wirklich jeder Stelle seit 2,5 Jahren xolair bekomme.

Das hilft super nur kann ich es leider nicht absetzen. Wir ham es versucht und es kam alles nach 4 Wochen sofort wieder.

Nun möchten wir aber gern Kinder und ich bin schon 32 Jahre alt. Mit xolair ist das Risiko leider nicht abschätzbar und jeder arzt ist damit wirklich überfordert. Mein behandelnder Arzt an der Uniklinik Tübingen meinte zwar dass er uns unterstütz wenn wir es probieren, es kann uns aber keiner sagen ob xolair sich negativ auf das Baby auswirk?

Ich bin echt verzweifelt :cry:

Vielen Dank für eine Info.

Herzliche Grüße
Christin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xolair und Schwangerschaft
BeitragVerfasst: 16 Dez 2014, 09:17 
Offline
Facharzt

Registriert: 16 Nov 2001, 00:00
Beiträge: 1399
Wohnort: Berlin
Hallo Christin,
das ist eine wirklich sehr schwierige Frage. Die Fachinformation äussert sich so: "Xolair darf nicht während der Schwangerschaft verwendet werden, es sei denn, dies ist eindeutig erforderlich".
Vor 2 Monaten ist eine erste Zwischenauswertung eines Omalizumab-Schwangerschaftsregisters erschienen, das bei schwangeren Asthmapatientinnen unter Omalizumab beobachtet hat, dass keine sichtbaren Unterschiede zu sehen sind gegenüber schwangeren Asthmapatientinnen ohne Omalizumab. Ich habe die Zusammenfassung dieser Studie an Ende kopiert.

Mit besten Grüßen,
Magerl

J Allergy Clin Immunol. 2014 Oct 19. pii: S0091-6749(14)01198-1. doi: 10.1016/j.jaci.2014.08.025. [Epub ahead of print]
The Xolair Pregnancy Registry (EXPECT): The safety of omalizumab use during pregnancy.
Namazy J1, Cabana MD2, Scheuerle AE3, Thorp JM Jr4, Chen H5, Carrigan G5, Wang Y5, Veith J5, Andrews EB6.
Author information
Abstract
BACKGROUND:
For many asthma medications, pregnancy safety data remains insufficient.
OBJECTIVE:
The omalizumab pregnancy registry, EXPECT, evaluates maternal, pregnancy, and infant outcomes after exposure to omalizumab, including incidence of congenital anomalies.
METHODS:
EXPECT is a prospective, observational study of pregnant women exposed to ≥1 dose of omalizumab within 8 weeks prior to conception or at any time during pregnancy. Primary outcome measures include rates of live births, elective terminations, stillbirths, and congenital anomalies. Data were collected at enrollment, each trimester, birth, and every 6 months up to 18 months post-delivery.
RESULTS:
As of November 2012, 188 of 191 pregnant women were exposed to omalizumab during their first trimester. Of 169 pregnancies with known outcomes (median exposure during pregnancy, 8.8 months), there were 156 live births of 160 infants (4 twin pairs), 1 fetal death/stillbirth, 11 spontaneous abortions, and 1 elective termination. Among 152 singleton infants, 22 (14.5%) were born prematurely. Of 147 singleton infants with weight data, 16 (10.9%) were small for gestational age. Among 125 singleton full-term infants, 4 (3.2%) had low birth weights. Overall, 20 infants had congenital anomalies confirmed, 7 (4.4%) of whom had 1 major defect. No pattern of anomalies was observed.
CONCLUSIONS:
To date, proportions of major congenital anomalies, prematurity, low birth weight, and small size for gestational age observed in the EXPECT registry are not inconsistent with findings from other studies in this asthma population. Recognizing the small sample size available, no apparent increased birth prevalence of major anomalies or patterns of major anomalies has been observed.
Copyright © 2014 American Academy of Allergy, Asthma & Immunology. Published by Elsevier Inc. All rights reserved.

_________________
Prof. Dr. med. M. Magerl
Klinik für Dermatologie
Allergie-Centrum-Charité
Charité Universitätsmedizin
Charitéplatz 1
D - 10117 Berlin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xolair und Schwangerschaft
BeitragVerfasst: 14 Apr 2015, 13:41 
Offline

Registriert: 16 Aug 2007, 06:32
Beiträge: 155
Wohnort: Herrenberg
Hallo Dr. Magerl,

vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort. Leider habe ich sie erst jetzt gesehen. ;-)

Ich werde das Ergebnis der Studie nochmal mit in die Uniklinik nach Tübingen und zu meinem Frauenarzt nehmen.

Herzliche Grüße
Christin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de