Nesselsucht Schub

In diesem Forum haben Sie die Möglichkeit, den Ärztinnen und Ärzten der UNEV-Sprechstunden Fragen zu stellen. Wir bitten Sie, vor dem Versenden einer Anfrage zunächst zu prüfen, ob sich die Antwort auf Ihre Frage oder die gewünschte Information unter > Formen der Urtikaria oder in unseren Antworten auf bisherige Forumsanfragen findet.

Moderator: USS

Antworten
Homegirl89
Beiträge: 7
Registriert: 29 Jul 2015, 10:06

Nesselsucht Schub

Beitrag von Homegirl89 »

Guten Morgen zusammen,

heute möchte ich mich einmal vorstellen in der Hoffnung das ihr vielleicht einen Rat habt.
Seit ca 7 Jahren plagt mich schon die Nesselsucht.
Am Anfang mit heftigen Quaddeln und Juckreiz überall wo Reibung war oder ich gekratzt habe.
Wurde damals mit Aerius behandelt und Fenistil Geld aber nie geforscht was los war.
Irgendwann wurde es dann besser und irgendwann war es auch mal weg.
Seit Dezember letzten Jahres geht es wieder los.
Ich möchte hier einmal Stichpunktartig aufführen was alles gemacht wurde, damit der Text nicht zu lange wird:

Aktuelle Symptomatik:
- Rote Flecken überall wo Reibung auf der Haut einwirkt
- Quaddeln kaum bis gar nicht
- In unregelmäßigen Abständen Zahnabdrück auf der Zunge und ein komisches Gefühl im Hals
- Mund / Nasenpartie Rötung wenn die Haut gedehnt wird, sieht aus wie ein aufgemalter Clownsmund
- Ständig Magen-Darm Probleme

In der Regen verschwindet sowohl die Rötung als auch die Quaddeln innerhalb einer Stunde von alleine.
Das Gefühl im Hals, das es sich geschwollen anfühlt und gereizt bleibt länger

Aktuelle Medikation:
- Ceterizin 1 x täglich
- Fenistil gel
- Symbio Lact zum Aufbau der Darmschleimhaut

Untersuchungen:
- Hals-Nasen-Ohren Arzt_: ohne Befund trotz chronischer Verschleimung
- Frauenarzt: ohne Befund
- Magenspiegelung: ohne Befund
- Zahnarzt: 1 Weissheitszahn wird in 3 Wochen entfernt
- Endokrinologe: Schilddrüse weißt Zysten auf, Werte aber alle okay, kein weiterer Befund
- Stuhlprobe: Candida Albicans, 3 wöchige NystadinTherpaie, mit Ernährungsumstellung
- Allgemein Mediziner: chronischer Husten, Reflux, Vitamin B12 Mangel ( Wert 17)
- Heilpraktiker: Bioresonanz Ausschlag bei Weizen, Eier, Milch, etc

Ich führe ein Ernährungstagebuch, da ich immernoch oft Magen-Darm Beschwerden habe. (Blähbauch, Durchfall, verstopfung etc)
Leider lässt sich aus dem Ernährungstagebuch nichts schlüssiges ergeben.
Ich habe Weizen fast komplett aus dem Plan gestrichen und durch Dinkel ersetzt, Außerdem versuche ich wenig Zucker zu mir zu nehmen.
Meine bekannte Angst und Panikstörung wird bereits Psychotherapeutisch behandelt. Stress verstärkt die Haut Ausschläge.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es gibt Tage da hab ich wenig Problem und Tage da merke ich richtig wie die Haut arbeitet. Wie sie spannt, brennt, ich super schnell die roten Flecken bekomme. Wenn ich merke der Darm arbeitet viel, habe ich auch manchmal das Gefühl es ist schlimmer. Die Ärztin hat mit aufgrund meiner Angst das mit der Hals zuschwellen könnte Prednysolon verschrieben um meiner Angst zu helfen.
Sobald ich das Ceterizin absetze dauert es zwei Tage bis ich das Gefühl habe der Juckreiz explodiert abartig.

Mich belastet es sehr, dass es einfach nicht weg geht. Zusätzlich die Angst vor der Halsschwellung und Atemnot etc.

Ich danke euch im voraus.
Dr. F. Siebenhaar
Fachärztin
Beiträge: 258
Registriert: 13 Feb 2003, 10:28
Wohnort: Berlin

Re: Nesselsucht Schub

Beitrag von Dr. F. Siebenhaar »

Hallo Homegirl89,

so wie sie ihre Beschwerden beschreiben handelt sich offenbar um eine klassische Urticaria factitia (UF), sofern es nie zum Auftreten von spontanen Quaddeln kommt. Für letztere Variante stünde als weitere Therapieoption Omalizumab zur Verfügung, das vielen Patienten, die auf Antihistaminika allein nicht beschwerdefrei werden, gut hilft. Zur Behanldung der reinen Urticaria factitia ist dieses MEdikament jedoch bislang nicht zugelassen.
Es ist schwerig bis unmöglich, gute Ratschläge zur Indentifikation zugrundeliegender Ursachen zu machen, da diese für die UF einfach nicht bekannt sind. Aus unserer Sicht ist daher einer optimalen symptomatischen Therapie der Vorrang zu geben.
Magen-Darm-Beschwerden stehen nich tin erster Linie mit einer UF in Zusammenhang und sollten unabhängig weiter abgeklärt werden.

Beste Grüße,
PD Dr. med. Frank Siebenhaar
Arzt der Urtikaria-Sprechstunde Berlin
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Allergie-Centrum-Charité / ECARF
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
D - 10117 Berlin
Dr. M. Magerl
Facharzt
Beiträge: 1436
Registriert: 16 Nov 2001, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Nesselsucht Schub

Beitrag von Dr. M. Magerl »

Hallo homegirl,
anzufügen wäre noch, dass die Durchführung des UCT (urticaria control test) Ihnen ein gutes Maß für die aktuelle Krankheitskontrolle vermittel würde http://urticariaday.org/uct/face-upload-deutsch/
Prof. Dr. M. Magerl

Sie wollen sich einen Überblick verschaffen, welche Studien wir gerade anbieten? Zu den Studien
Homegirl89
Beiträge: 7
Registriert: 29 Jul 2015, 10:06

Re: Nesselsucht Schub

Beitrag von Homegirl89 »

Hallo Frau Dr. Magerl,

Ich war nun beim Dermatologikum in Hamburg vorstellig. Diese Diagnostizierten Physikalische Nesselsucht. Ich sollte nun von Ceterizin auf Aerius wechseln. Ich hab nun gestern Abend und heute vormittag eine Aerius genommen aber das Gefuehl das die Nesselsucht eher erstmal so einer Art erstverschlimmerung hat. Die roten Flecken sind heute deutlich mehr und machen mich doch sehr nervös. Wirkt das Aerius dann nicht richtig oder vertrage ich es nicht oder muss ich einfach Geduld haben?
Vor ca vier Jahren hatte ich Aerius schon einmal.
Dr. Nicole Schoepke
Fachärztin
Beiträge: 136
Registriert: 17 Aug 2010, 17:27
Wohnort: Berlin

Re: Nesselsucht Schub

Beitrag von Dr. Nicole Schoepke »

Hallo Homegirl89,
generell sollte man der Wirkung der Antihistaminka mindestens drei bis sieben Tage geben um die Wirksamkeit zu beurteilen. Es kann durchaus sein, dass bei Ihnen Cetirizin besser anspricht als Aerius. Es gibt nicht das „bestwirksame“ Antihistaminikum, sondern man muss versuchen das Antihistaminikum zu finden, welches am besten beim individuellen Patienten hilft. Hatten Sie bei Cetirizin auch nur eine Tablette eingenommen oder bereits in der Vierfachdosierung therapiert? Wenn Sie bereits vier Tabletten pro Tag hatten, dann sollte der Vergleich zu Aerius auch in der Vierfachdosierung gezogen werden. Sollten Sie insgesamt unter dem Aerius aber eine schlechtere Wirksamkeit als unter Cetirizin verspüren, dann sollte in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Dermatologen eine Aufdosierung bzw. erneute Umstellung auf ein anderes Antihistaminikum erwogen werden. Ich wünsche Ihnen hierbei viel Erfolg!
Mit den besten Grüßen
Nicole Schoepke
Homegirl89
Beiträge: 7
Registriert: 29 Jul 2015, 10:06

Re: Nesselsucht Schub

Beitrag von Homegirl89 »

Hallo Frau Dr. Schoepcke,
Herzlichen Dank fuer ihre Antwort. Ich hab von Ceterizin bisher nur einmal täglich eine Tablette genommen und von Aerius aktuell drei täglich.
Antworten