urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 19 Okt 2018, 03:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07 Jan 2016, 11:35 
Offline

Registriert: 07 Jan 2016, 11:18
Beiträge: 2
Hallo,

ich bin seit März 2015 mit manueller Urtikaria behaftet. X Antihistaminika negativ. Also bin ich seit Mai 2015 alle 4 Wochen an der Uniklinik Heidelberg, da sie für mich am nähesten war (100km) und in Karlsruhe in der Hautklinik das Xolair (je 2 x 150mg) noch nicht gegeben wird.

Ich nahm dazu 3 x 180mg Fexofenadin (Telfast) und 5mg Prednisolon täglich. Absetzversuche des Kortisons sind immer wieder gescheitert, da der Juckreiz aufblüht. Maximal konnte ich auf 4mg runter. Da ich positiv wie negativ (bei mir so bei Psychopharmaka) auf geringste Dosen reagiere - ist mein Blutdruck hoch gewesen, ich habe Wasser eingelagert, mein Gesicht = Mond. Auch wenn ich deutlich unter der Cushing-Schwelle bin, scheint das bei mir doch Nebenwirkungen zu machen.

Also versuchte ich doch 4 x 180mg Fexofenadin am Tag, um dann auf 2mg Prednisolon am Tag zu können. Mit 1mg geht es nicht - kratze mich nachts.

Mein Blutdruck hat sich normalisiert - ein gutes Ergebnis! Mein Gewicht steigt aber weiter und weiter - ich habe seit Xolair-Beginn fast 20kg zugenommen!!

Da ich in Heidelberg leider immer nur wieder gesagt bekomme, ich solle das Kortison weglassen - fühle ich mich nicht mehr soooo ganz ernst genommen.

Meine Frage:
In Freiburg gibt es eine spezielle Urticaria-Sprechstunde. Ist diese Adresse erfahrener mit Fällen davon? Spricht etwas besonders für Tübingen?

Für Empfehlungen bin ich dankbar.

Viele Grüße
Marion


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01 Feb 2016, 12:51 
Offline
Fachärztin

Registriert: 13 Feb 2003, 10:28
Beiträge: 258
Wohnort: Berlin
Hallo Marion,

vielleicht wollen Sie, falls sie nicht bereit haben, ihre Anfrage aich noch einmal unter "Erfahrungsaustausch" stellen, da wir die angebotenen Sprechstunden in Deutschland nicht bewerten können.

Aus ihrer Beschreibung fällt jedoch auf, dass sie bei einem ihrer nächsten Besuche in einer Urtikaria-Sprechstunde die Behandlung mit "Xolair" prüfen lassen sollten. Offenbar wird nicht die gewünschte Wirkung erzielt, so dass möglicherweise eine Anpassung der Behandlung erfolgen sollten.

_________________
PD Dr. med. Frank Siebenhaar
Arzt der Urtikaria-Sprechstunde Berlin
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Allergie-Centrum-Charité / ECARF
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
D - 10117 Berlin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de