urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 20 Okt 2017, 15:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Langfristeinnahme Ebastel
BeitragVerfasst: 30 Sep 2017, 09:08 
Offline

Registriert: 30 Sep 2017, 08:46
Beiträge: 1
Sehr geehrtes Ärzteteam,
ich habe seit 2009 eine chronische und eine Urtikaria factitia. Ich war 2011 auch bei Ihnen eine Woche stationär und habe eine Weile verschiedene Antihistamine ausprobiert. Seit mehreren Jahren nehme ich jetzt 1X täglich Ebastin 10mg und habe damit eine gute Lebensqualität, auch wenn grad im Sommer in Hitzeperioden immer wieder mehr Quaddeln sind.
Nun haben sich durch die Wechseljahre (bin inzwischen in der Menopause) u.a. Hitzewallungen und starke Schlafstörungen ergeben. Ich soll jetzt Hormontherapie bekommen. Da ist mir aufgefallen, dass auf dem Beipackzettel bei Ebastin steht, es könne bei 1 von 10000 zu Unruhe, Herzklopfen, Schlaflosigkeit etc. führen. Kann es sein, dass sich bei Ebastin diese Nebenwirkungen erst nach langer Einnahmezeit entwickeln bzw. dass das Ebastin die Situation zusätzlich verschlechtert?
Mit besten Grüßen
Quaddelfrau


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de