urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 18 Dez 2018, 18:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01 Apr 2018, 08:34 
Offline

Registriert: 01 Apr 2018, 08:04
Beiträge: 1
Hallo,

Nach verschiedenen Arztbesuchen ohne Erfolg versuche ich es nun auf diesem Wege. Folgende Probleme habe ich:

- Seit September 2017 habe ich Nesselsucht Symptome. Anfangs ein wenig mehr Juckreiz (v.a. In der Leiste) als sonst, das hat sich gesteiegert zu roten Flecken hier und da. Mittlerweile ist die Nesselsucht überall. Nicht nur an den warmen Stellen (Leiste, Achseln etc.), sonern überall. Tendenz immer noch steigend.
- Die Nesselsucht tritt mal hier mal da auf, verschwindet aber an manchen Stellen und kommt dann wieder (Rücken, Oberschenkel, Wade, Schulter, Brust, Hals, Leiste usw.).
- Die roten Flecken sind leicht erhaben und treten flächig auf.
- Es ist immer Symmetrisch (beide Oberschenkel, beide Waden, beide Schultern, am Becken, beide Seiten usw. ...)
- Es lässt sich mit Antihistaminikum und Kortisoncreme ein wenig bremsen, aber nur kurz.
- Kalte Dusche hilft auch gut. Aber auch nur kurz.
- Heisses Wasser und Kratzen macht es schlimmer (va. heiss Wasser)
- Ich habe häufig Blähungen.
- Krätzetherapie hat nichts gebracht.
- Meine Blutwerte sind soweit OK (Hefepilz minimal erhöht. Pilztherapie war erfolglos, Eosinophile Granulozyten waren leicht erhöht, Wurm und Amöbentherapie (allerdings sehr geringe Dosen) hat auch nichts gebracht. Es war zwar kurz besser, ist aber 2 Wochen nach der Therapie schlimmer als vorher.
- Sonne und Meer und Erholung macht es nicht besser.

Dazu habe ich noch ein paar Themen von früher, die damit in Verbindung stehen könnten:
- Ich war 2014 beim Arzt wg. Magen und/oder Darmschmerzen und Verdauung usw.
- Da wurde bei Magenspiegelung ein Ulkus festgestellt und ich habe knapp 2 Jahre Pantoprazol genommen.
- Beim Radiologen wurde der Verdacht auf eine kleine Hiatiushernje geäussert.
- Das ist jetzt aber alles besser, ausser die Verdauung ab und zu.
Bei den Blutwerten wurden um 2014 mal zu geringe IG-A Werte gemessen.

Eine wichtige Info könnte auch sein, dass ich beruflich viel in den Tropen (Yangon, Myanmar) unterwegs bin, und vielleicht nicht immer zimperlich genug bin, wenn es darum geht lokales Essen dort abzulehnen usw.

Das ist es soweit. könnte mir jemand vorschlagen, wie ich an eine gut Therapie ran gehe? Da es symmetrisch und immer an verschiedenen Stellen auftritt und auch mal hier mal da, denke ich, es ist etwas inneres (Bakterien, Amöben, Würmer (habe aber niemals welche im Stuh gesehen). Da es sich mettlerweilemseit über sechs Monaten hinzieht denke ich, es ist nichts psychisches.

Bitte gerne um Vorschläge.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de