urticaria network e.V. (UNEV)

Urtikaria-Forum für betroffene Patienten
Aktuelle Zeit: 26 Apr 2019, 04:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03 Jul 2018, 08:19 
Offline

Registriert: 03 Jul 2018, 07:35
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich leide selbst unter Neurodermitis seit ich ein Kind bin. In dem Beitrag geht es daher nicht um mich, sondern um meinen Mann.

Kurze Vorgeschichte:
Er ist 30 Jahre alt, sehr selten krank und hatte sein ganzes Leben lang noch nie mit Allergien oder sonstigen zu tun. Nun hat es im Februar bei ihm mit einem starken Ausschlag an der Haut angefangen und eben einem starken Juckreiz. Er ist von Arzt zu Arzt gerannt, niemand hat ihm sagen können was er hat und er hat eben nur Kortison bekommen. Nun waren wir vor ca. 2 Wochen bei einem anderen Hautarzt und ich hatte das Gefühl, dass er da sehr gut aufgehoben ist. Der hat nun Nesselsucht und Neurodermitis festgestellt. Was wohl eher selten vorkommt, aber es kommt vor.
Ihm wurde Xusal verschrieben, eine Feuchtigkeitscreme und im Notfall leichte Kortison als Tabletten und eine leichte Creme. Beim Pricktest kam gar nichts raus, er war auf nichts allergisch. Es wird nun auch im Blut danach getestet, aber wir warten leider noch auf die Ergebnisse. Der Arzt schickt die Blutproben wohl nur alle 2-3 Wochen raus, was sehr ungünstig für uns ist.
Nun hatten wir eigentlich gesagt, keine Tomaten mehr zu essen. Da ich aber momentan schwanger bin und das leider total vergessen habe, gab es am Sonntag Tortellinisalat (leider mit viel Tomaten). Mein Mann hat das gegessen und nun hatte er gestern Abend bzw. heute Nacht einen super krassen Schub wieder mit einem sehr starken Juckreiz.

Man muss dazu sagen, wir waren Mitte Juni im Urlaub in Frankreich und danach war es schlimmer wie je zuvor bei ihm. Der komplette Körper, außer Gesicht, war rot und mit pusteln teilweise. Ich finde die Haut hat sich schon gebessert, aber ist eben immer noch teilweise rot und nun auch sehr trocken. Er war nach dem Arztbesuch positiv, aber nach gestern hat er wieder Dinge gesagt wie "Das geht ja nie weg so lang wie ich das habe und langsam hab ich kein Bock mehr, sonst hatte ich doch nie was."

Er macht bereits eine Darmsanierung, nimmt Calcium, Xusal (2-3 täglich) und Nachtkerzenölkapseln. Wobei er letzteres leider heute morgen nicht mehr nehmen wollte.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Hilfsmittel bei einem Schub oder allgemein?
Habt ihr Ideen oder Tipps auf was wir bei der Ernährung erst mal generell verzichten sollten und habt ihr vielleicht auch gute Rezepte? Ich bin langsam am verzweifeln und will ihm einfach nur helfen, muss aber natürlich auch etwas auf mich und das ungeborene Baby rücksicht nehmen.

Noch was: Könnte es mit einer Ernährungsumstellung zu tun haben? Da ich leider seit Anfang des Jahres auf Gluten, Milchprodukte und Eier verzichten muss bin ich eben für uns beide daheim zumindest auf glutenfreie Kost umgestiegen und mache jetzt viel mit Sojamilch, da ich keine Mandelmilch vertrage. Ich habe das auch ein wenig in Verdacht.

Ich danke euch schon mal vielmals für jegliche Tipps und Tricks, ich bin für wirklich alles offen!

Liebe Grüße
Jeyn


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de