Urticarielle Vasculitis

Liebe Gäste, wir freuen uns wenn Sie Anregungen haben oder uns Ihre Meinung zum Thema Nesselsucht oder Inhalt der Internetseite mitteilen möchten.

Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Antworten
Gast

Beitrag von Gast »

Bitte erklären Sie mir den Begriff Urtikarielle Vasculitis.


Ich bekomme mehr oder weniger starke Quaddeln, jedoch nur im Winter und nur an Stellen, die mit Kleidung bedeckt sind. Das Abheilen dauert oft viele Wochen. Der Arzt hat empfohlen, Indocit einzunehmen. Daraufhin tritt eine gute Besserung ein. Ich habe aber Bedenken, bei jedem neuen Auftreten der Quaddeln Indocit zu nehmen.

Meine Blutanalyse weist einen Kupfergehalt von 176 ug/dl aus. Besteht evtl. ein Zusammenhang zwischen dem Kupferwert und den Quaddeln?
Dr. A. Hanau
Ärztin
Beiträge: 110
Registriert: 27 Nov 2001, 00:00
Wohnort: Mainz

Beitrag von Dr. A. Hanau »

Trotz des irreführenden Namens hat die Urtikaria-Vaskulitis (auch Vaskulitis allergica genannt) nichts mit der klassischen Urtikaria (=Nesselsucht) zu tun. Der Urtikaria-Vaskulitis liegt eine Entzündung kleiner Blutgefässe der Haut zugrunde, sie kann aber auch andere Organe, wei z.B. die Niere betreffen. Typischerweise bestehen die Quaddeln bei der Vaskulitis allergica länger als 24 h an einer Stelle, ganz im Gegensatz zur Urtikaria, wo die Quaddeln immer wieder an anderen Stellen auftreten, an einem Ort aber nich länger als 24 h zu finden sind. In jedem Fall sollte die Diagnose einer Urtikaria-Vaskulitis durch eine Hautprobe gesichert werden. Steht die Diagnose fest, sollte eine Durchuntersuchung erfolgen, weil manchmal die Urtikaria Vaskulitis nur ein Zeichen von einer anderen, versteckten Krankheit sein kann.
Antworten